Startseite » Industrie 4.0 »

Modul verarbeitet Betriebszustände dezentral und erkennt Anlagenzu

Industrie 4.0
Modul verarbeitet Betriebszustände dezentral und erkennt Anlagenzu

Ein Erweiterungsmodul für die Ventilelektronik AES bindet die Pneumatik nahtlos in Industrie-4.0-Umgebungen ein. Bild: Aventics
Mit einem neuen Erweiterungsmodul für die Ventilelektronik AES bindet Aventics seine Pneumatik in Industrie-4.0-Umgebungen ein. Der Smart Pneumatics Monitor erfasst die Daten von Ventilsystemen und Sensoren. Diese werden dezentral verarbeitet und den ERP- und MES-Systemen zur Verfügung gestellt. Das Modul erkennt das Erreichen kritischer Grenzwerte und ermöglicht damit eine vorausschauende Wartung.

Anstatt alle greifbaren Daten zu sammeln und ungefiltert weiterzuleiten, wertet die Elektronik die Daten dezentral aus und generiert daraus Informationen über den Anlagenzustand. Anwender definieren auf einer grafischen Oberfläche per Drag & Drop, welche Komponenten sie bewerten wollen. Erst beim Erreichen definierter Grenzwerte sendet die Elektronik automatisch Meldungen an ERP- und MES-Systeme oder Instandhalter.
Die in der Software hinterlegten Grenzwerte beruhen auf den jahrzehntelangen Anwendungserfahrungen von Aventics. Dieses Knowhow erschließt Anwendern unmittelbar die Vorteile der vorausschauenden Wartung, ohne dass sie selbst Toleranzbänder oder Grenzwerte definieren müssen. Die Auswertung der Sensordaten eröffnet zudem Möglichkeiten, die Energieeffizienz pneumatischer Systeme zu optimieren. ↓
Aventics GmbH

Mehr zum Thema Industrie 4.0
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de