Startseite » Industrie 4.0 »

Lenze bündelt Digital-Kompetenzen in Bremen

Digital Hub Industry entsteht
Lenze bündelt Digital-Kompetenzen in Bremen

Lenze_Digital_Hub_Industry.jpg
Grundsteinlegung für den Digital Hub Industry in Bremen. Bild: Lenze
Anzeige

In Bremen wurde der Grundstein für den „Digital Hub Industry“ im Technologiepark der Universität Bremen gelegt. In unmittelbarer Nähe zur Universität entsteht mit dem Digital Hub Industry ein Innovations-Ökosystem für den Wissens- und Technologietransfer zwischen Unternehmen und Forschungsabteilungen. Der Hamelner Automatisierungsspezialist Lenze wird in dem neuen Gebäude seine Digital-Kompetenzen bündeln.

„Wir freuen uns in mehrfacher Hinsicht über den Start des Projekts. Hier entsteht die neue Heimat unserer derzeit über die Stadt verteilten Teams von Lenze.Digital und Encoway, vor allem setzen wir damit aber auch ein wichtiges Zeichen des digitalen Aufbruchs. Für unsere Kunden werden wir als Partner für umfassende Automations- und Digitalisierungslösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette noch attraktiver“, betont Frank Maier, Chief Technology Officer Lenze.

Basis für digitale Transformation

Ohne die passende Infrastruktur und ohne starke Partnerschaften werde die digitale Transformation nicht gelingen, so Frank Maier weiter. Lenze habe dies frühzeitig erkannt und in Bremen bereits vor 20 Jahren gemeinsam mit unserem Tochterunternehmen Encoway die Basis für erfolgreichen Technologie- und Wissenstransfer geschaffen: „Mit dem Bau des neuen Gebäudes und des dort integrierten Digital Hub Industry schlagen wir nun das nächste Kapitel dieser Erfolgsgeschichte auf und bündeln unsere digitalen Aktivitäten künftig am Standort Bremen. Dafür haben wir hier im Technologiepark auf dem Campus der Universität den perfekten Standort gefunden, der uns auch Zugriff auf neue digitale Talente und Expertinnen und Experten gibt, um unser digitales Geschäft weiter auszubauen“, erläuterte Maier.

In dem Hub werden unter dem Dach von Lenze.Digital die wachsende Encoway sowie eine neue Geschäftsstelle der Tochtergesellschaft logicline und das Digitallabor Dock.One eine neue, größere Bleibe finden. Christoph Ranze, Gründer der Encoway und Leiter des Digitalgeschäfts von Lenze: „Als Impulsgeber für dieses Traum-Projekt freuen wir uns bei Encoway natürlich besonders auf den Neubau. Mit dem vergrößerten Dock.One und der Einbindung in den Digital Hub werden wir einen extrem attraktiven Schmelztiegel für Innovation und Zusammenarbeit rund um die digitale Transformation schaffen. Der Clou daran: Wir laden unsere Kunden ein, Teil dieses Innovations-Ökosystems zu werden. Ob CPQ, IIOT oder Künstliche Intelligenz – das Know-how unseres Hub-Netzwerkes ist schon jetzt beeindruckend. Ich bin sicher, dass wir mit dieser neuen Form der zukunftsgerichteten Kooperation Strahlkraft weit über die Landesgrenzen erzielen werden.“

Zum Digital Hub Industry

Als Ideen-, Experimentier- und Kollaborationsraum mit industriellem Schwerpunkt ist der Digital Hub Industry auf Entwicklung und Transfer ausgerichtet: Die Grundidee ist, einen Ort für den Austausch zwischen Unternehmen und Forschungsbereichen der Universität und Hochschulen zu schaffen. Auf der einen Seite liefern die kooperierenden Unternehmen wie Lenze ihr industrielles Know-how und bringen ihre digitalen Herausforderungen und aktuellen Problemstellungen als konkrete Untersuchungsobjekte für Forschungsvorhaben ein. Auf der anderen Seite profitieren die Unternehmen von den Forschungsergebnissen und können diese in neue digitale Produkte, Dienste oder Geschäftsmodelle transformieren.

Im Digital Hub Industry werden Start-Ups die Möglichkeit bekommen, sich zu finden, zu gründen und weiterzuentwickeln. Zu den Angeboten des Hubs gehören deshalb neben reinen Büroflächen, ein Veranstaltungszentrum, Innovationslabore, Co-Working- und sogenannte Maker-Spaces, in denen neue Projektideen gemeinsam mit einem Netzwerk von Unterstützern entwickelt und umgesetzt werden können.

Lenze SE

www.lenze.com


Mehr zum Thema Industrie 4.0
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de