Startseite » Industrie 4.0 »

Digitalisierung stärken: Dürr übernimmt Techno-Step GmbH

Spezialist für Prozessdatenanalyse
Digitalisierung stärken: Dürr übernimmt Techno-Step GmbH

Duerr_Predictive_Maintenance.jpg
Mit seinen DXQ-Softwareprodukten bietet Dürr Lösungen zur Anlagenbedienung, -analyse und -steuerung. In der Kombination mit der Hard- und Software von Techno-Step lassen sich nun auch Bestands- und Fremdanlagen intelligent vernetzen. Bild: Dürr
Anzeige

Der Maschinen- und Anlagenbauer Dürr stärkt seine Marktposition im Bereich digitale Produkte: Dürr hat die Mehrheit an der Techno-Step GmbH übernommen. Techno-Step ist auf die Entwicklung und Inbetriebnahme von Systemen zur Prozessdatenanalyse und -diagnose spezialisiert.

Mit der Übernahme unterstreicht Dürr seine Strategie, auf Datenanalyse basierende IoT- und Software-Lösungen zu entwickeln. Kunden können damit die Verfügbarkeit ihrer Anlagen, die Qualität ihrer Produktionsprozesse und die Performance ihres Equipments verbessern und so die Gesamtanlageneffektivität (OEE) erhöhen. Erst kürzlich hatte Dürr seine Vision der modularen und digitalisierten Lackieranlage der Zukunft skizziert.

Intelligent vernetzen

Die Produkte von Techno-Step kommen weltweit vor allem in Lackieranlagen großer deutscher Automobilhersteller zum Einsatz. Durch die Hard- und Software des Unternehmens mit Sitz in Böblingen lassen sich in Kombination mit den DXQ-Softwareprodukten von Dürr nun auch Bestands- und Fremdanlagen intelligent vernetzen. Dadurch werden zum Beispiel Roboter älterer Generationen befähigt, Daten auszutauschen, sodass die Prozesse analysiert werden können.

Ein weiterer Vorteil der Kunden: Techno-Step-Lösungen werden unter anderem durch Simulationen sowie Anlagen- und Prozessüberwachungen von Dürr ergänzt, die mit Hilfe von Machine Learning eine Früherkennung von Qualitätsmängeln oder Ausfällen ermöglichen.

In den DXQ-Produkten kombiniert Dürr neueste IT-Technologie mit Maschinenbaukompetenz und bietet maßgeschneiderte Softwarelösungen zur Anlagenbedienung, -analyse und -steuerung (MES) und stellt die dazugehörigen Service-, Trainings- und E-Learning-Angebote zur Verfügung.

Analyse von Produktionsdaten

Mit der systematischen Analyse von Produktionsdaten in einer Lackiererei ermöglicht Dürr den Anlagenbetreibern eine erhebliche Qualitätssteigerung. Die Software DXQanalyze kombiniert dabei maschinelles Lernen mit dem Domänenwissen von Dürr über den gesamten Lackierprozess hinweg. Sie spürt Fehler in der Lackierqualität auf und ermittelt die Fehlerquellen. Wenn jetzt durch die Techno-Step-Lösungen auch ältere Anlagenteile oder das Equipment anderer Anlagenbauer in die Auswertung einbezogen werden können, erhöht sich das Potenzial, noch weitere Prozessschritte zu digitalisieren, um ein Vielfaches. So lässt sich die Erstläuferquote und somit die Gesamtanlageneffektivität (OEE) noch weiter steigern.

„Durch die enge Zusammenarbeit mit den Experten von Techno-Step setzen wir unseren Weg fort, der führende Anbieter für digitale Lösungen in kompletten Automobilwerken zu werden“, so Dr. Jochen Weyrauch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Dürr AG und zuständig für das Lackieranlagen- und Endmontagegeschäft.

Die Techno-Step GmbH wurde 2003 von Markus Schultheiß gegründet, der Geschäftsführer bleibt. Im Geschäftsjahr 2018/19 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3,5 Mio. €.

Dürr Systems AG

www.durr.com


Mehr zum Thema Industrie 4.0
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 4
Ausgabe
4.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de