B&Rs Acopostrak: Weiche ermöglicht wirtschaftliche Symbiose von Losgröße 1 und Massenfertigung Acopostrak: Revolutionäres Transportsystem macht flexibel

B&Rs Acopostrak: Weiche ermöglicht wirtschaftliche Symbiose von Losgröße 1 und Massenfertigung

Acopostrak: Revolutionäres Transportsystem macht flexibel

Anzeige

Mit Acopostrak hat B&R ein revolutionäres flexibles Transportsystem vorgestellt, das die wirtschaftliche Symbiose von Losgröße 1 und Massenfertigung ermöglichen soll. Daher spart B&R beim Acopostrak System auch nicht mit Superlativen. „Revolution für die Flexibilität von Maschinen und Anlagen“, „ultimative Produktionseffektivität“ oder aber wie es Robert Kickinger, Manager Mechatronic Technologies bei B&R, ausdrückt: „Motion-Technologie für das Zeitalter der Digitalisierung.“

Etwas nüchterner betrachtet ist Acopostrak die nächste Evolutionsstufe von flexiblen Linearmotor-basierten Transportsystemen, die in Maschinen und Anlagen Produkte und Produktbestandteile auf einzelnen Shuttles schnell und flexibel von Bearbeitungsstation zu Bearbeitungsstation transportieren. Solche Systeme haben neben B&R (SuperTrak) auch andere wie Beckhoff (XTS), Festo/Siemens (MCS) oder Bosch Reroth (LMS) im Portfolio. Acopostrak ist aber mehr: Es wartet mit nicht nur mit beeindruckenden Performance Daten auf (Beschleunigung über 5 g, Maximalgeschwindigkeit mehr als 4 m/s; minimaler Produktabstand 50 mm), sondern besticht vor allem durch seine Flexibilität.

Ganz zentraler Punkt ist die intelligente Highspeed-Weiche: B&R ist es bei Acopostrak gelungen, eine rein elektronische Weiche zu realisieren. Damit lassen sich Produktströme trennen und wieder zusammen führen – und das bei voller Geschwindigkeit. Das bietet bei der Gestaltung von Maschinen und Anlagen einige Vorteile:

So lassen sich damit unterschiedliche Varianten eines Produktes fertigen: Die Basismontage folgt auf der Hauptlinie und für die Variantenfertigung teilt sich der Produktstrom dann auf.

Zudem lassen sich mit der Acopostrak-Weiche Produktvarianten zu individualisierten Paketen (zum Beispiel Sixpacks mit unterschieldichen Getränken) zusammenstellen – in verschiedenen Kombinationen, ganz ohne Umrüstung.

Außerdem können fehlerhafte Produkte in der Maschine oder Anlage einzeln direkt über die Weiche aussortiert werden. Diese frühzeitige Entnahme, zum Beispiel vor der Primär- oder Sekundärverpackung, erhöht die Gesamtanlageneffektivität (OEE).

Zudem lässt sich mit Acopostrak die Taktrate einer Maschine einfach steigern. Mithilfe der Weiche kann ein Produktstrom auf mehrere parallele Bearbeitungsstationen verteilt und anschließend wieder zusammengeführt werden. Produktionsprozesse, die bislang ein Flaschenhals waren, lassen sich damit wesentlich beschleunigen. Die Durchlaufzeit verringert sich.

Ein weiterer Vorteil der Weiche ist der Wechsel der Shuttles im laufenden Betrieb: So kann zum Beispiel eine Servicelinie eingerichtet werden. Auf der Servicelinie können neue Shuttles angebracht und über eine Weiche in die Produktivlinien des Tracks eingeschleust werden. Weil die Shuttles durch Permanent-Magnet-Haltung am Track haften, lassen sie sich schnell aufsetzen und abnehmen. Mithilfe von Trackabschnitten für die Umrüstung ist auch ein Produktwechsel im laufenden Betrieb bei voller Produktionsgeschwindigkeit möglich. „Dadurch werden Produktwechsel ganz ohne Maschinenstillstand Realität“, schwärmt Kickinger.

Hinzu kommt noch die große Gestaltungsfreiheit von Acopostrak: Es lassen sich damit alle möglichen offenen und geschlossenen Bauformen auf Basis einer Gitterstruktur realisieren. Den Kern des Acopostrak-Systems bilden vier modulare Elemente: ein Geraden-Element, ein 45°-Element und zwei 22,5°-Elemente mit Rechts- und Links-Biegung. Diese Trackteile lassen sich so kombinieren, wie sie zur Maschine oder Anlage passen. Kickinger: „Ein System mit diesen Performancedaten in Kombination mit Weichen und der weitreichenden Designflexibilität ist ein Novum am Markt.“

www.br-automation.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de