Startseite » Montage und Handhabung »

Motek: Weiss zeigt Rundschalttische der nächsten Generation

Maschinenelemente
Motek: Weiss zeigt Rundschalttische der nächsten Generation

Weiss_auf_der_Motek.jpg
Programmierbare Pick & Place-Lösung. Bild: Weiss

Weiss zeigt auf der Motek Lösungen zur linearen und rotativen Bewegung von Werkstücken, die sich nach eigenen Angaben einfach in das Gesamtsystem aus Hardware und Software einfügen. Unter anderem wird der Anbieter Neuerungen an seinen Rundschalttischen vorstellen. Die komplette Produktgruppe der festtaktenden und frei programmierbaren Tische wird überarbeitet. Neue Baugrößen ergänzen das bestehende Portfolio und die Gesamtperformance wird verbessert, heißt es. Die neue Generation soll Anwendern den schrittweisen Zugang zur digital unterstützten Produktionsautomatisierung erleichtern. Um dies zu erreichen, hat Weiss Marktdaten analysiert und das bisherige Konstruktionskonzept auf der Datenbasis von Testzyklen geprüft. Entstanden ist eine neue mechatronische Plattform. Die Kombination aus Rundschalttisch, Motor, Steuerung und heutigen sowie zukünftigen digitalen Services ist so abgestimmt, dass sich die Lösung nahtlos in ein Gesamtsystem integriert und Daten transparent und einfach zugänglich werden. Gleichzeitig sind die Leistungsdaten gestiegen. Bereits zum Verkaufsstart stehen Simulationsmodelle der neuen Baugrößen für die virtuelle Inbetriebnahme zur Verfügung.

Automatisierung aus einer Hand

Mit dem modularen Lineartransfersystem LS Hybrid in Kombination mit Linearachsen, HP Pick & Place-Modulen oder dem Delta Roboter DR können automatisierte Abläufe auf engem Raum umgesetzt werden. Beim Lineartransfersystem LS Hybrid lassen sich individuelle Positionieraufgaben flexibel auf einer Plattform abbilden und je nach Kundenanforderung modular zusammenstellen. Die wählbare Kombination aus Kurven-, Linear- und Bandantrieb erlaubt es, unterschiedliche Prozesse auf engem Raum anzuordnen. Zentraler Baustein des LS Hybrid ist das eigenentwickelte eCam-Modul mit sehr kurzen Arretierphasen und Transportzeiten. Insbesondere letztere lassen sich mit dem LS Hybrid um bis zu 40 % reduzieren. Die Präzision liegt bei ±0,03 mm in X-, Y- und Z-Richtung. Der Linearmodul-Baukasten eignet sich für unterschiedliche Anwendungen.

Linearmodul-Baukasten als Komplettlösung

Weiss bietet seinen Linearmodul-Baukasten inkl. Verlängerungsleitungen in den Energieketten und Portalstützen als Komplettlösung an. Im Zusammenspiel mit dem Steuerungspaket W.A.S. 2 können die Linearachsen nach dem Plug-and-Play-Prinzip in eine Gesamtanlage integriert werden. Gleiches gilt für die HP Pick & Place-Einheiten. Sie sind in ihren Positionen und Bewegungsabläufen frei programmierbar, präzise und bei Bedarf überaus dynamisch. Weiss bietet zwei Baugrößen an, die Hübe von 65 bis 150 mm vertikal und 125 bis 400 mm horizontal abdecken. Die maximale Beladung liegt bei 3 kg, die Wiederholgenauigkeit bei 5 Mikrometern. Optionsvarianten wie absolute Messsysteme, integrierte Ventile und verschiedene Wege der Medienzuführung machen die HPs für viele Anwendungsfälle interessant.

Roboter für den High-Speed-Bereich

Mit seiner nach eigenen Angaben hohen Dynamik ist der Delta Roboter DR speziell für die Montage und Handhabung im High-Speed-Bereich ausgelegt. Er hat bei einer Wiederholgenauigkeit von ±0,01 bis ±0,05 mm eine Nenntraglast von bis zu 50 kg. Das breite Portfolio passt zu nahezu jeder Anwendung in Branchen wie der Verpackungsindustrie, Elektromontage oder Lebensmittelindustrie. Die Weiss eigene Steuerung macht die Inbetriebnahme und den Betrieb des DR ohne tiefere Steuerungskenntnisse möglich. Die grafische Benutzeroberfläche stellt die nötigen Einstellungen übersichtlich dar und erlaubt den Zugriff auf die wesentlichen Parameter.

Services im Überblick

Im neuen Serviceportal bündelt Weiss ab Oktober die wichtigsten Informationen an einem zentralen Ort. Anwender finden hier Daten rund um die Produkte zum Download, darunter die technische Dokumentation, Broschüren und weitere Informationen. Über ein Ticketsystem werden Serviceanfragen dem richtigen Fachansprechpartner zugeordnet und können so zügig bearbeitet werden. Mit Hilfe der Seriennummer-Nachverfolgung finden Kunden Informationen rund um ihre eingesetzten Komponenten.

Simulationsmodelle für die virtuelle Inbetriebnahme

Über den Twinstore von ISG Industrielle Steuerungstechnik stellt Weiss Simulationsmodelle seiner Komponenten und Lösungen zur Verfügung. Diese 4D-Modelle beinhalten die für eine virtuelle Inbetriebnahme nötigen Daten. Zudem stehen die 2D- und 3D-CAD-Modelle der überarbeiteten Rundschalttische sowie aller Standardkomponenten sukzessive in der Partcommunity von Cadenas zum Download zur Verfügung. Applikationsdatenbanken wie GO2automation werden aus Sicht von Weiss zukünftig im Kaufverhalten von Anwendern und Systemintegratoren eine wichtige Rolle einnehmen. Daher unterstützt Weiss gezielt Kunden im Aufbau von Anwendungs- und Applikationsbeispielen und arbeitet eng mit GO2automation zusammen. (kf)

Kontakt:
Weiss GmbH
Siemensstraße 17
74722 Buchen
Tel.: +49 6281 52 08 0
Mail: info@weiss-world.com
Website: www.weiss-world.com



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de