Startseite » Montage und Handhabung »

Cobot-Zelle von Hilpert palettiert Kartonagen

Plug-and-play-Palettierung
Cobot-Zelle palettiert Kartonagen

Hilpert_Palletizing_Operator.jpg
Der TM Palletizing Operator besteht aus einem Cobot inklusive Vision-System, Vakuumsauger, Software und Sicherheitssensorik. Bild: Hilpert

Neben den kollaborierenden Robotern von TM Robots bietet die Hilpert electronics AG auch fertige Applikationslösungen wie den TM Palletizing Operator an. Darunter versteht sich eine Cobot-Zelle, die Kartonagen palettiert und so Abläufe in der Logistik verbessern soll.

„Bei dem TM Palletizing Operator handelt es sich um ein branchenübergreifendes Plug-and-play-Palettierungskonzept, das aus dem Cobot inklusive Vision-System, dem Vakuumsauger, der Software sowie der Sicherheitssensorik besteht. Der Palletizing Operator kann in kürzester Zeit installiert werden und neue Aufgaben übernehmen, wodurch er dem Logistikmitarbeiter einen hohen Grad an Flexibilität und Sicherheit bietet“, sagt Ralf Jentscher, Sales & Product Engineer der Hilpert electronics für den Bereich Robotik.

Je nach gewünschter Reichweite stehen unterschiedliche TM-Cobotmodelle zur Verfügung. Die Greifer werden ebenfalls an die zu transportierenden Kartonagen angepasst. Maximal 10 kg können durch den Cobot gehoben werden. Die maximale Palettierhöhe beträgt 1,90 m. Bis zu sieben Kartons können pro Minute bewegt werden. Neben der Palettierung identischer Kartonage können auch unterschiedliche Kartongrößen innerhalb eines Auftrags (de-)palettiert werden, so Hilpert. Dabei kann von Palette zu Palette gearbeitet werden oder die Kartons werden von einem Förderband entnommen.

Schritt für Schritt durch die Programmierung

Während des Palettiervorgangs können mittels Offline-Programmierung weitere Aufgaben vorbereitet und an den Palletizing Operator übergeben werden. Die Software bietet detaillierte Anweisungen, welche den Benutzer bei der kompletten Joberstellung anleiten und führen sollen, wie z. B. beim Einstellen der Karton- bzw. Palettengröße oder der Palettierposition und -reihenfolge. Danach kann der Anwender mittels einer Simulationsfunktion eine Vorschau des Palettierprozesses erhalten und anhand dieser weitere Optimierungen vornehmen. Zusätzlich bietet die Softwarefunktionen eine Kollisionserkennung.

Für die Gewährleistung der menschlichen Sicherheit im kollaborativen Raum kann der TM Palletizing Operator optional mit einem Lidar-System ausgerüstet werden, das den kollaborativen Raum überwachen. Wenn der Cobot eine menschliche Bewegung innerhalb des Raums erkennt, reduziert er seine Geschwindigkeit, um das Kollisionsrisiko zu minimieren. (ys)

Hilpert electronics AG
Täfernstrasse 29
CH-5405 Baden-Dättwil
Tel.: +41 56 483 25 25
E-Mail: office@hilpert.ch
Web: www.hilpert.ch

Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de