Startseite » Cobot »

So gelingt KMUs der Cobot-Einstieg: 9 Tipps aus der Praxis

Kollaborative Robotik
So gelingt KMUs der Cobot-Einstieg: 9 Tipps aus der Praxis

Anzeige
Cobots sind wie geschaffen für eine flexible Automation. Diese Tipps aus der Praxis helfen KMUs bei der Umsetzung von Cobot-Projekten.

Autor: Ulrich Möller, Omron

Robotik und Automation halten immer mehr bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) Einzug. Da hier jedoch meist nicht über viele Jahre hinweg auf einer Produktionsstraße das gleiche Produkt gefertigt wird, bestehen hier andere Anforderungen: Automation muss flexibel sein, leicht zu modifizieren und intuitiv zu bedienen sein. Aufwendiges Expertenwissen bei der Programmierung und Anpassung, wie es bei der klassischen Robotik üblich ist, passt da einfach nicht zu den Anforderungen der KMUs.

Diese Anforderungen passen deutlich besser zu Cobots, den kollaborierenden Robotern. Cobots sind einfacher zu programmieren und lassen sich einfach an wechselnde Aufgaben anpassen. Aber warum werden sie dann noch so selten eingesetzt? Zum einen ist diese Art der Robotik noch relativ Jung und daher sind die Möglichkeiten bisher noch nicht flächendeckend geläufig. Zum anderen schrecken die Anforderungen an die Sicherheit viele KMUs ab.

Diese 9 Tipps helfen KMUs bei der Umsetzung

Diese Tipps aus der Praxis, helfen KMUs bei der Umsetzung von Cobot-Projekten:

1. Bestimme einen Mitarbeiter, der das Projekt leitet und umsetzt. Aufgabe und Zielsetzung sind dabei vor Projektumsetzung klar zu definiert.

2. Kann der Cobot allein arbeiten? Wenn er mit dem Menschen Hand in Hand arbeiten soll (MRK), ist dies besser durch einen Integrationspartner umzusetzen – oder Inhalt eines späteren Projekts.

3. Überleg dir ein Sicherheitskonzept! Roboterzelle, Lichtgitter, Trittmatten oder Sicherheitsscanner? Was ist, wenn der Mensch in den Arbeitsbereich des Cobots kommt? Wenn KMUs in dem Sichereitsbereich keine Erfahrungen haben, gibt es externe Möglichkeiten der Unterstützung.

4. Wenn du keine oder wenig Erfahrung bei der Programmierung hast – buche eine Schulung! Die meisten Hersteller bieten Kurse zur Programmierung ihrer Cobots an und nach 5 Tagen Schulung fällt der Start leichter.

5. Suche ein Cobot-Projekt, welches einfach umzusetzen ist. Klassische Aufgaben sind dabei Pick&Place, Palettieren oder Maschinenbeladen.

6. Manuelle Materialzuführungen und Puffer sind für erste Projekte automatisierten Materialzuführungen vorzuziehen – denn diese werden schnell zu komplex.

7. Flexibilität ist gut, doch positioniere die Teile besser auf fixen Positionen. Automation mit Sensorik oder Vision ist aufwendiger und erhöht die Fehlerquellen.

8. Kombiniere standardisierte Komponenten wie Greifer, Palettierer, Feeder usw. und passe diese bei Bedarf an wie zum Beispiel individuelle Finger bei den Greifern passend zu den Teilen.

9. Nach der Umsetzung denk an die sicherheitstechnische Bewertung! Bei jeder Robotik ist der Gesamtprozess inklusive Greifer wie auch die zu handelnden Teile zu berücksichtigen

industrial.omron.eu

Zum Autor: Ulrich Möller ist Field Sales Engineer beim Robotik-Spezialisten Omron. Sein Kontakt: ulrich.moeller@omron.com


Mehr zum Thema Robotik aus Odense
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de