Startseite » Cobot »

Neura Robotics mischt Robotik-Markt auf

AUTOMATICA AKTUELL: Feuerwerk an kognitiven Roboter
Neura Robotics mischt Robotik-Markt auf

Neura Robotics mischt derzeit den Markt für Robotik mächtig auf: Auf der Automatica 2022 hat das Metzinger Start-up nicht nur mit dem Einstieg des Ex-Kuka-Chefs Till Reuter eine spektakuläre Personalie verkündet, sondern auch ein wahres Feuerwerk an kognitiven Robotern gezeigt: Auf dem Automatica-Stand gab es auf 500 Quadratmetern 60 Roboter im Einsatz zu sehen – darunter auch einige Neuvorstellungen.

Im Gegensatz zu normalen Cobots nehmen kognitive Roboter von Neura Robotics ihre Umwelt war (sie sehen, hören und fühlen), agieren autonom auf Basis von KI, lernen aus Erfahrungen und können Menschen sicher von anderen Objekten unterscheiden. Ebenfalls beeindruckend: Die kognitive Roboterfamilie aus Metzingen wurde in nur drei Jahren entwickelt.

Maira – kognitiver Roboter für die Industrie

Der Flaggschiff-Roboter von Neura Robotics ist Maira. Mit Sensoren und einer integrierten künstlicher Intelligenz ermöglicht Maira eine intelligente Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Zudem kann Maira Aufgaben ausführen, die eine sehr hohe Genauigkeit und Wiederholbarkeit erfordern, denn laut Neura-Robotics-CEO David Reger ist Maira der präziseste Cobot am Markt, was auf der Automatica unter anderem mit einer Mikrometer-genauen Anwendung demonstriert wurde.

Dank Touchless Safe Human Detection Sensor erkennt Maira zudem Menschen im Raum und passt die Geschwindigkeit bis hin zum Stillstand an, so dass Menschen niemals berührt werden. Der Umgang mit Maira ist intuitiv. Neben der Sprachsteuerung ermöglicht die Tablet-basierte grafische Benutzeroberfläche dem Benutzer, Anwendungen mit einem intuitiven Drag-and-Drop-System zu erstellen.

Neu gezeigt auf der Automatica hat Neura Robotics den kleineren Roboter Maira Junior. Diese kompakte Maira-Version eignet sich für alle Arten von Anwendungen mit einem kleineren Arbeitsbereich wie beispielsweise medizinische Umgebungen. Die Version wurde entwickelt, um kognitive Funktionen auf kleine und kompakte Roboter zu übertragen. Damit schließt Maira Junior die Lücke zwischen Lara und Maira.

Liwa: Cobot für 4000 Euro

Und auch die Familie der relativ kostengünstige Lara-Cobots (Lightweight Agile Robotic Assistants) wurde weiterentwickelt. Neben Lara 5, 8 und 10 sind nun auch Lara 3 (Traglast 3 kg) und Lara 15 (Traglast 15 kg) verfügbar. Zudem hat Neura Robotics auf der Automatica mit dem Liwa den Prototyp eines Roboters für unter 4000 Euro gezeigt. Damit wäre Liwa noch günstiger als der Igus-Robot Rebel.

Neben Maira und Lara hat Neura Robotics auch seinen Mobilroboter MAV (Multi-Sensing Autonomous Vehicle) weiterentwickelt. Dank der integrierten Sensortechnologie kann MAV autonom navigieren und eine Last von bis zu 1,5 Tonnen transportieren. Der neue MAV Junior hat eine etwas geringere Traglast von bis zu 500 kg. Die kleine und wendige Version von MAV eignet sich für eine breite Palette von Anwendungen.

Mipa: Allround-Roboter für den Alltag

Mit Mipa – kurz für My intelligent Personal Assistent – hat das Metzinger High-Tech Unternehmen zudem den Prototyp eines Alltags-Assistenten vorgestellt. Mipa ist eine multifunktionale Plattform, die mit Partnern zum Beispiel für Aufgaben in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Laboren oder im Einzelhandel fit gemacht wird. Auch unliebsame Aufgaben im privaten Haushalt soll der kognitive Roboter bald übernehmen.

„Mit unseren Innovationen mischen wir den aus unserer Sicht wenig auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichteten Markt für Robotik mächtig auf. Da wir die gesamte Kerntechnologie inhouse entwickeln und produzieren, haben wir einen enormen Marktvorteil. Unsere Kunden profitieren von der in der Industrie einzigartigen Fertigungstiefe, da Software und Hardware perfekt aufeinander abgestimmt sind. Wir orientieren uns an der Philosophie von Apple oder Tesla, die ihre jeweiligen Marktsegmente neu definiert haben,“ sagt David Reger, CEO und Gründer von Neura Robotics.

Neura Robotics GmbH
https://neura-robotics.com/


Mehr zum Thema Robotik aus Odense


Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de