Startseite » Cobot »

Kassow Robots: Cobot-Pionier Kristian Kassow gibt Gas

Siebenachs-Portfolio für industriellen Einsatz
Cobot-Pionier Kristian Kassow schaltet jetzt in den nächsten Gang

Mit seinem Unternehmen Kassow Robots schaltet der Cobot-Pionier Kristian Kassow nun in den nächsten Gang: „In den ersten Jahren waren wir stark technisch geprägt. Nun werden wir uns stärker auf Vertrieb und Wachstum konzentrieren“.

2018 hatte Kassow Robots aus Kopenhagen auf der automatica die ersten beiden Cobot-Prototypen vorgestellt. „2020 haben wir dann unser Portfolio auf fünf siebenachsige Cobot-Modelle erweitert. Nun haben wir ein starkes Portfolio und sind bereit für die nächsten Schritte“, so Kristian Kassow. Für den einstigen Mitgründer von Universal Robots war bei seiner zweite Gründung klar, dass er nicht ‚Yet-another-Cobot‘ bauen wollte, „sondern ein ganzes Portfolio, das in Sachen Performance, Reichweite und Traglast klar für den industriellen Einsatz konzipiert ist.“

Und so sind die KR-Cobots entstanden, mit Traglasten bis zu 18 Kg und Reichweiten bis zu 1,80 Meter – alles bei einem Eigengewicht von maximal 38 kg. Weiteres Plus neben den hohen Geschwindigkeiten von bis zu 225 Grad ist die siebte Achse in allen Modellen. „Diese bietet einfach mehr Beweglichkeit, was gerade auch in Kombination mit großen Reichweiten besondere Vorteile bietet“, so Kristian Kassow.

Die ganz enge Kollaboration von Mensch und Roboter ist übrigens nicht das Hauptziel von Kristian Kassow, obwohl er auch in diesem Bereich schon Kunden vorweisen kann. „Denn Sinn macht der Robotereinsatz ja vor allem, wenn der Roboter für sich alleine sinnvolle Dinge tut und nicht immer Hand in Hand mit dem Werker arbeiten muss.“ Aus seiner Sicht sprechen insbesondere die einfachere und kostengünstigere Integration – aufgrund ihrer geringeren Masse und der inhärenten Sicherheit müssen Cobots weniger aufwändig abgesichert werden als Industrieroboter – und die Platzersparnis für den Cobot-Einsatz „Und unsere Cobots sind einfach zu programmieren und zu bedienen. Daher unser Motto: Strong, Fast und Simple.“

Im Einsatz sind Kassows Cobots beim Palettieren und beim Etikettieren ebenso wie bei Montage und Kleben oder bei der Beladung von Maschinen. „Wir haben eine dreistellige Zahl an Robotern ausgeliefert. Und das Gesamtpaket funktioniert – Kunden können mit unseren Cobots wegen der siebten Achsen auch da automatisieren, wo herkömmliche Modelle scheitern. Wir sehen zum Beispiel viele Anwendungen auf engstem Raum.“ Kristian Kassow ist daher „sehr zufrieden“ mit dem Erreichten: „Wir haben noch einen langen Weg vor uns. Aber unser Ziel ist es, in einigen Jahren ein signifikanter Marktteilnehmer zu sein.“

Kassow Robots ApS

www.kassowrobots.com


Mehr zum Thema Robotik aus Odense
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de