Autonomer Assistent arbeitet dort, wo er gebraucht wird

Mobiler Roboter in der Steckermontage

Anzeige
Bei Stäubli Electrical Connectors arbeitet der mobile Roboterassistent Helmo von Stäubli Robotics in der Steckermontage. Dort ist man von der Flexibilität begeistert.

Stäubli Electrical Connectors stellt elektrische Steckverbinder für alle Industriebereiche her. Bei der Fertigung des breit gefächerten Produktprogramms favorisiert man hybride Montagesysteme, bei denen vollautomatische mit manuellen Arbeitsstationen kombiniert sind. Allerdings: Fällt ein Bediener krankheitsbedingt aus, steht meist die komplette Linie. Zudem sind mannlose Nachtschichten nicht möglich.

Daher nutzt man jetzt das mobile Robotersystem Helmo des Schwesterunternehmens Stäubli Robotics. Einmal angelernt, kann Helmo nahezu jede manuellen Tätigkeiten an den Montagelinien übernehmen. Dabei navigiert der Produktionsassistent selbstständig durch die Fabrik, wobei er sein Umfeld permanent über drei integrierte Laserscanner überwacht. Er verringert seine Geschwindigkeit oder bleibt stehen, wenn ihm menschliche Kollegen zu nahe kommen, um dann seine Fahrt zielgerichtet fortzusetzen.

An seinem Arbeitsplatz angekommen, kann Helmo entweder Aufgaben vollautomatisiert erledigen oder bei Bedarf dem Menschen kollaborierend zur Seite stehen. Dazu positioniert sich der mobile Roboter auf den Zehntelmillimeter genau, indem er sich über drei auf dem Arbeitsplatz fest installierte Messpunkte einmisst. Anschließend verbindet er sich selbst über eine Multikupplung – natürlich aus dem Hause Stäubli – mit der stationären Versorgung für Strom und Pneumatik am Arbeitsplatz und beginnt seine Schicht.

Automatischer Werkzeugwechsel
steigert die Flexibilität

Um flexibel agieren zu können, ist Helmo mit einem automatischen Werkzeugwechselsystem von Stäubli Connectors ausgestattet. Ist es heute das Einlegen von Steckergehäusen und Kontaktpins, kann es morgen jeder andere Montageschritt sein, den Helmo bei Bedarf übernimmt. In Allschwil sieht man in ihm daher weniger einen Roboter, sondern mehr den Assistenten, der dort zur Stelle ist, wo er gerade gebraucht wird.

Zum Einsatz kommt auf Helmo ein sechsachsiger Standardroboter TX2-90L mit 15 kg Traglast und 1200 mm Reichweite. Der Sechsachser verfügt über ein komplexes Safetypaket. Alle Sicherheitsfunktionen sind zertifiziert und erfüllen die strengen Anforderungen der Sicherheitskategorie SIL3-/PLe.

Das Ziel des mobilen Roboters Helmo ist nicht, menschliche Arbeitskräfte zu ersetzen, sondern durch einen flexiblen Springer die Verfügbarkeit von hybriden Montagelinien zu optimieren oder Kapazitätsspitzen abzufangen. Krankheitsbedingte und andere unvorhergesehene Ausfälle menschlicher Arbeitskräfte haben daher in Allschwil ihren Schrecken verloren.

Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics

www.staubli.com; Motek Halle 7, Stand 7306


Mehr zum Thema Robotik aus Odense


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de