Feuchttücherproduktion: Lebensdauer von Linearführungen um den Faktor neun erhöht

Linearführung lebt lang

NSK-Stacker.jpg
An der Handhabungseinheit zum Stapeln und Komprimieren der Feuchttücher kommt eine Linearführung zum Einsatz. Der Führungswagen ist fest montiert, die Schlitteneinheit bewegt sich mit kurzer Taktzeit auf und ab und presst die Tücher zusammen. Bild: NSK
Anzeige
Ein britischer Hersteller von Hygiene- und Kosmetiktüchern ersetzte in seinen Maschinen Standard-Linearführungen durch ein korrosionsfestes System von NSK und senkte so die Stillstandskosten.

Das Unternehmen stellt Feuchttücher für Haushalt und kosmetische Zwecke her. Nach der Produktion des Vlieses werden die feuchten Tücher geschnitten, gefaltet und gestapelt. Bei diesem letzten Schritt vor der Verpackung kam es zu häufigen Ausfällen einer Linearführung an der Handhabungseinheit, mit der die Tücher gruppiert und zusammengepresst werden.

Die Schiene in der Linearführung bewegt sich dabei mit hoher Taktrate auf und ab und komprimiert den Tücherstapel mit einem Niederhalter. Sowohl die Schiene als auch der Laufwagen der ursprünglich eingesetzten Linearführung waren aus einem Standard-Wälzlagerstahl gefertigt, der Laufwagen mit Standarddichtungen ausgestattet. Da viele derartige Anlagen im Betrieb sind, musste im Schnitt alle zwei Wochen eine Linearführung ausgetauscht werden. Das führte jedes Mal zu einer halbstündigen Produktionsunterbrechung, deren Gesamtkosten sich bei Stillstandskosten von 410 € pro Stunde zu mehr als 5300 Euro aufaddierten.

In dieser Situation wandten sich die Instandhalter des Unternehmens an NSK mit der Bitte, eine Lösung mit deutlich höherer Lebensdauer zu finden. Die Experten untersuchten die Umgebungsbedingungen und die Antriebskomponenten und stellten fest, dass die Ausfälle der Linearführung letztlich auf mehrere Ursachen zurückzuführen waren: Korrosion und das Auswaschen von Schmierstoff, das bedingt war durch Eindringen von Flüssigkeit aus der Umgebung in den Führungswagen.

Auf Grundlage dieser Erkenntnisse empfahl NSK den Einbau von Edelstahl-Führungswagen und Schienen mit einer korrosionsfesten Beschichtung. Seitdem hat sich die Anzahl der Ausfälle deutlich verringert. Im ersten Jahr nach dem Einbau kam es nur dreimal zu einem Ausfall. Damit wurden die ungeplanten Stillstände um fast 90% verringert, und der Hersteller von Feuchttüchern profitiert von geringeren Ersatzteilbedarf, niedrigeren Reparaturaufwand und höherer Produktivität der Stapeleinrichtung.

NSK Deutschland GmbH

www.nskeurope.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de