Reinraumtaugliches Vor- und Nachverschrauben von Behältern

Handlingsystem macht den Deckel drauf

Anzeige
In einer Rundtaktmaschine, die Behälter füllt und verschließt, setzt Zellwag Pharmtech zum Vor- und Nachverschrauben elektrische Afag-Handlingsysteme ein. Diese schaffen 2000 Behälter pro Stunde.

Ein Endkunde suchte für seine Produktionslinie eine Komplettlösung, die Behälter befüllt und gleich verschließt. Fündig wurde er bei Zellwag Pharmatech in Frauenfeld/Schweiz und deren Multiformatmaschine Z-110 P. „Erforderlich war zudem eine reinraumtaugliche Verschraublösung für ein schnelles Pick-and-place-Handling“, erläutert Thomas Nüesch, Teamleiter Engineering bei Zellwag Pharmtech.

Dafür verlässt sich der Maschinenbauer auf elektrische Handlingsysteme von Afag, denn die Frauenfelder konnten bereits sehr gute Erfahrungen mit den Systemen aus Hardt sammeln. „Da wir schon mehr als ein Jahrzehnt mit den bewährten Produkten arbeiten, entschieden wir uns für eine EPS maxi ZC an der Vorverschraub- bzw. Prellstation und eine EPS mini ZC zum Nachverschrauben der Deckel“, so Nüesch.

Kraftvolle Spezialisten

Die Rundtaktmaschine Z-110 P befüllt und verschließt zwischen 1500 und 2000 Behälter pro Stunde. Dafür hat Zellwag Pharmtech den Verschraubprozess in zwei Teilschritte unterteilt. Erreichen die befüllten Behälter die Vorverschraub- bzw. Prellstation, klemmt die Anlage sie fest und das EPS maxi ZC beginnt seinen Zyklus.

Die Z-Achse des Handlingsystems besteht aus einer elektrischen Portalachse PDL40 mit Linearmotor. Um den Deckel aufzusetzen, kommt auf der C-Achse die elektrische Rotationsachse SE30 mit einem Greifer zum Einsatz. Das System greift einen Deckel, setzt ihn auf den wartenden Behälter und schraubt ihn fest. Anschließend fährt das Handlingsystem zurück in die Ausgangsposition, um einen neuen Deckel zu greifen, während bereits der nächste Behälter bereitgestellt wird.

Das vorverschraubte Gebinde fährt derweil weiter zur Nachverschraubstation, wo das Handlingsystem EPS mini ZC den Deckel auf Drehmoment festschraubt. Dazu wird der Behälter erneut festgeklemmt. Die Verschraubachse fährt mithilfe des dynamischen elektrischen Schlittens ES20 aus ihrer Ausgangsposition. Als C-Achse dieses etwas kleineren Handlingsystems dient eine Rotationsachse SE30, welche den zuvor aufgesetzten Deckel mittels Greifer festdreht. Dazu steht der Rotationsachse eine maximale Drehzahl von 280 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Der fest verschlossene Behälter wandert anschließend dem nächsten Produktionsschritt entgegen.

Beide Handlingsysteme basieren auf bewährten Komponenten des Afag-Baukastens und sind genau nach Kundenwunsch ausgelegt. Einzig ein im System verbauter Adapter ist eine Sonderanfertigung. Nur acht Wochen vergingen zwischen Zellwag Pharmtechs erster Anfrage und der Lieferung der beiden Handlingsysteme.

Afag Automation AG

www.afag.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de