Kleine Losgrößen: Programmierung und Bedienung der Roboteranlage getrennt

Schweißroboter offline programmieren

Anzeige
Bei Driescher-Wegberg hat Qualität oberste Priorität. Deshalb setzt der Schalteranlagen-Hersteller beim automatisierten Schweißen auf Schweißroboter und Offline-Programmierung von Cloos.

Seit 1909 baut die Fritz Driescher KG Produkte für den Schalter- und Anlagenbau im Mittelspannungsbereich. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine sehr hohe Fertigungstiefe aus und treibt die Automatisierung in allen Bereichen aktiv voran. Seit 2015 setzt Driescher am Stammsitz in Wegberg eine Schweißroboteranlage von Cloos zum Schweißen von Gehäusen für Schalteranlagen ein.

„Durch den Einsatz der Roboteranlage mit der Roboplan-Software zur Offline-Programmierung konnten wir die Schweißqualität nochmals erhöhen und gleichzeitig die Fertigungszeit deutlich reduzieren“, freut sich Horst Heinrichs, Leiter der Vorfertigung. Von besonderer Bedeutung ist die Offline-Programmier-Software Roboplan, denn Driescher geht mit seinen modularen Schaltanlagen flexibel auf spezielle Kundenwünsche ein, sodass meist kleine Losgrößen gefertigt werden.

Dank der Offline-Programmierung mit Roboplan kann gleichzeitig ein neues Programm erstellt werden, während in der Anlage die Produktion läuft. Das offline entwickelte Programm wird dann in die Steuerung des Schweißroboters übertragen und dort lediglich optimiert. Das erfordert weniger Zeit als die Erarbeitung eines neuen Programms in der Anlage.

950 Schweißprogramme im Einsatz

Bis heute hat Driescher-Wegberg mehr als 950 Schweißprogramme mit Roboplan erstellt. Die Laufzeiten starten bei zwei bis drei Minuten bis hin zu anderthalb Stunden. Mario Röring, Offline-Programmierer in Wegberg: „Bei uns läuft kein Schweißprogramm mehr, das nicht mit Roboplan programmiert wurde. Das Teachen ist viel zu aufwendig und würde an Produktionszeit fehlen.“

Seit der Einführung von Roboplan hat Driescher-Wegberg die Programmierung und Bedienung der Roboteranlage komplett voneinander getrennt. Dabei sind für das Programmieren keine detaillierten Schweißkenntnisse notwendig. „Die Bedienung der Offline-Programmiersoftware ist einfach und intuitiv“, betont Röring. Vor der Einführung von Roboplan gab es oftmals für ein Bauteil verschiedene Schweißprogramme, heute ist jedem Bauteil ein eindeutiges Programm zugeordnet. Das sorgt für eine enorme Zeitersparnis und gewährleistet reproduzierbare Schweißergebnisse.

Sensorik gleicht Toleranzen aus

Neben der Offline-Programmiersoftware hat der Einsatz von intelligenten Sensoren entscheidend dazu beigetragen, den Rüst- und Teachaufwand an der Anlage selbst auf ein Minimum zu reduzieren. Driescher-Wegberg setzt einen taktilen Gasdüsensensor, einen Lichtbogensensor und einen Offline-Laser-Sensor ein, um Toleranzen zwischen den programmierten Bahnen und den realen Werkstücken auszugleichen.

Durch den Schweißroboter automatisierte Schweißtechnik in Kombination mit der Offline-Programmierung und der intelligenten Sensorik konnte Driescher-Wegberg deshalb nicht nur die Fertigungszeit erheblich verkürzen, sondern auch die Schweißqualität auf ein maximales Level heben. Etwaige Nacharbeiten wurden auf ein Minimum reduziert.

Eine weitere automatisierte Schweißanlage für die Fertigung von Gehäuse- und Einzelbaukomponenten ist schon geplant. Dabei sollen beide Roboteranlagen verbunden werden. Ein Shuttlesystem soll die Bestückung übernehmen, um einen noch höheren Automatisierungsgrad zu erreichen.

Carl Cloos Schweißtechnik GmbH

www.cloos.de

Blechexpo Halle 7, Stand 7413


Bild: Carl Cloos Schweißtechnik

Effizientes Schweißen

Ein Highlight von Cloos bei auf der Schweisstec 2019 ist die neue Hightech-MSG-Schweißstromquelle Qineo Next, die für höchste Schweißqualität sorgt. Der modulare Aufbau ermöglicht vielseitige Einsatzmöglichkeiten vom Basis-Schweißgerät für das manuelle Handschweißen bis zum Multiprozess-Schweißgerät für das automatisierte Roboterschweißen. Weiteres Messehighlight ist das Gateway C-Gate für das Management von Schweiß- und Roboterdaten. In dem Tool werden sämtliche Daten zentral erfasst und verarbeitet. So können Anwender Engpässe lokalisieren und die Effizienz steigern. Neu ist auch das Instant Robot Programming System IRPS für Schweißen mit minimalem Programmieraufwand.

Carl Cloos Schweißtechnik GmbH

www.cloos.de
Blechexpo Halle 7, Stand 7413



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 11
Ausgabe
11.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

Jetzt anmelden und Platz sichern!

Am 5. Dezember 2019 veranstalten wir gemeinsam mit der Firma FANUC das Expertenforum „Digitalisierung und Automation“. Sichern Sie sich Ihren Platz bei dieser Veranstaltung und melden Sie sich noch heute an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de