Startseite » Branchenlösungen » Metall & Blech »

Maschinendaten-Erfassung: Werkzeughersteller überwacht mehr als 40 Maschinen mit Smartmonitor

Einfache Maschinendaten-Erfassung optimiert Fertigung
Maschinendaten-Erfassung: Werkzeughersteller überwacht mehr als 40 Maschinen mit Smartmonitor

Anzeige
Um Stillstände zu minimieren und Kapazitätsreserven aufzuspüren, setzt Beta Utensili auf ein kostengünstiges funkbasiertes Maschinendaten-Erfassungssystem mit Signalsäulen von Werma.

Vom Schraubendreher bis zur kompletten Werkstatteinrichtung – Beta Utensili ist Italiens führender Hersteller von Arbeitswerkzeugen. In den drei Beta-Werken werden jährlich mehr als 10 Millionen Artikel produziert. Davide Negroni leitet die Produktion am Standort Castiglione d’Adda bei Lodi, wo pro Jahr mehrere Millionen Werkzeuge entstehen. Bei solch hohen Stückzahlen ist eine reibungslose Produktion sehr wichtig: „Ein unentdeckter Stillstand – auch wenn es nur fünf Minuten sind – ist für uns mit erheblichen Kosten verbunden“, so Negroni. Zudem sei es für das Unternehmen von großer Bedeutung, bestehende Abläufe stets kritisch zu hinterfragen und zu optimieren.

„In der Vergangenheit kämpften wir immer öfters mit Maschinenstillständen, die unentdeckt blieben oder viel zu spät bemerkt wurden“, sagt Negroni. „Zudem hatte ich nie die Produktivität unserer Maschinen in Echtzeit verfügbar, was sich wiederum auf die Reaktionszeit auswirkte.“

Einfach loslegen

Über eine Internetrecherche stieß der Produktionsleiter auf das Maschinendaten-Erfassungssystem (MDE-System) von Werma Signaltechnik. „Ich hatte bereits mehrere andere Systeme getestet und bereits die Hoffnung aufgegeben, ein einfaches, unkompliziertes System zu finden, das unsere Erwartungen erfüllt, schnell installiert und zudem kostengünstig ist.“

Schon ein paar Tage später hält Negroni seine Testbox mit drei Funksendern und einem Empfänger in der Hand. Er schwärmt von der einfachen Installation bei Smartmonitor: „Einfach die Sender per Plug&Play in unsere bestehenden Werma-Signalsäulen integrieren, Empfänger an den PC anschließen und los geht’s.“

Das System Smartmonitor besteht aus Funksender, Funkempfänger und der passenden Auswertungssoftware. Der Funksender wird einfach als zusätzliches Element in die bestehende Werma-Signalsäule integriert und überwacht dann Zustände oder Stückzahlen von Maschinen und manuellen Arbeitsplätzen. Der Funkempfänger sichert alle Daten zur Auswertung in einer Microsoft SQL-Datenbank.

Signalsäule als Schnittstelle

Dabei ist es egal, welche Art von Maschine, welchen Alters oder Herstellers, das MDE-System braucht nur eine Werma-Signalsäule als Schnittstelle. So sind auch im Beta-Werk Werkzeugmaschinen, Pressen und weitere Sondermaschinen über Smartmonitor miteinander vernetzt. „Da unsere Fertigungshalle sehr groß ist und sich darin viele unterschiedliche Maschinen befinden, die teilweise außer Sichtweite stehen, bietet uns dieses System eine optimale Möglichkeit, Maschinenstillstände und Fehlermeldungen sofort zu erkennen und schnell darauf zu reagieren“, sagt Negroni. „Sogar abends, wenn kein Schichtführer vor Ort ist, werde ich per E-Mail über den Status der Maschinen informiert und sehe auf einen Blick, ob die Maschine einwandfrei arbeitet.“

Erste Auswertung in einer Woche

Inzwischen hat Negroni mehr als 40 Maschinen mit Smartmonitor ausgerüstet, auch der Beta-Firmensitz in Mailand hat das System im Einsatz. Die Installation verlief bei Beta reibungslos. „Das System ist nicht nur schnell installiert, sondern wirklich sofort einsatzbereit“, sagt Negroni. „Die erste aussagekräftige Auswertung lag uns innerhalb der ersten Woche vor.“ Auch die Mitarbeiter seien begeistert von dem System, „denn jetzt ist sofort sichtbar, wo es häufig zu Problemen oder Störungen kommt und wie schnell darauf reagiert wird. Zudem lässt sich deutlich aufzeigen, dass wiederkehrende Probleme erkannt, behoben und dauerhaft optimiert werden können.“

Werma Signaltechnik GmbH + Co. KG

Dürbheimer Str. 15

D-78604 Rietheim-Weilheim

www.werma.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de