System macht Herstellung nicht nur effizienter, sondern reduziert auch das Fehlerrisiko

Labor-Roboter-Duo stellt Antibiotika her

Anzeige
Roboter im Dienste innovativer Medizintechnik: Im IV Icon Twins Laborsystem von Newicon produzieren zwei Denso-Roboter intravenöse Medikamente – fünfmal so schnell wie die Mitarbeiter.

Jede Klinik stellt jährlich Hunderttausende von intravenös zugeführten Medikamenten und Infusionslösungen her, meist manuell. Das ist kosten- und zeitraubend und birgt die Gefahr mikrobiologischer Kontaminierung. Eine automatisierte Anlage schafft hier nun Abhilfe: Das IV Icon Twins System des finnischen Medizintechnikspezialisten Newicon ist eine automatisierte Reinraumwerkbank mit zwei VS-050 Robotern der Reinraumschutzklasse ISO 5.

Im Vergleich zur manuellen Bearbeitung erhöht das IV Icon Twins System die Effizienz um das Fünffache. Bei der manuellen Aufbereitung schafft ein Mitarbeiter bis zu 20 intravenöse Dosen pro Stunde. Dagegen stellt das IV Icon Twins System rund 100 Dosen stündlich her; je nach Größe und Art des Medikaments sogar bis zu 400 Dosen je Stunde.

Das System macht den Herstellungsprozess nicht nur effizienter, sondern reduziert auch das Risiko medizinischer Fehler. Das verbessert die Patientensicherheit. Für die Mitarbeiter bedeutet dies weniger Kontakt mit Antibiotikastaub, weniger monotone Arbeitsabläufe sowie belastungsbedingte Verletzungen.

Die Befüllung des Systems erfolgt noch manuell, doch der Prozess als solcher ist voll automatisiert. Eine zentrale Rolle spielen dabei die zwei VS-050 Roboter, die zwei verschiedene Pick-and-Place-Arbeitsprozesse durchführen: Im ersten Fall platziert der Mitarbeiter die mit den Antibiotika (in Pulverform) gefüllten Laborphiolen auf einer Ablage und stellt diese auf die Werkbank. Die Roboter greifen und halten die Phiolen, während ein geeignetes Lösungsmittel (z.B. steriles Wasser) beigemengt wird. Die Roboter schütteln die Phiolen, damit sich das Pulver in der Flüssigkeit auflöst und stellen diese zurück auf die Werkbank.

Im zweiten Operationsmodus befüllt nur ein Roboter die Phiolen, während der andere die Befüllung der in Flüssigkeit aufgelösten Medikamente aus den Phiolen in Injektionsspritzen im Pick-and-Place-Verfahren durchführt. Das System ist mit Hochpräzisionspumpen für die Befüllung ausgerüstet. In der Regel wird nur ein Typ Antibiotikum je Schicht hergestellt, weil das IV Icon Twins System für die serielle Herstellung hoher Stückzahlen ausgelegt ist.

Die Reinraumwerkbank ist durch Schwebstofffilter, einem leichten Sicherheitsvorhang sowie Näherungssensoren geschützt. Die Systemsoftware führt den Anwender durch eine Reihe von programmierten Arbeitsschritten, die der Anwender jeweils nach Ausführung bestätigen muss. Dadurch werden Fehler vermieden. Darüber hinaus müssen die Barcodes der Medikamente gescannt werden.

Das System wird via Touchscreen bedient und durch eine Beckhoff-SPS gesteuert. Die Schnittstelle zwischen dem PC-System und den Robotern wird ebenfalls über eine individuelle Benutzeroberfläche gesteuert. Auf der Desktopebene kann der Anwender die Tätigkeit der Roboter starten sowie überwachen und (je nach Zugangslevel) Basiskonfigurationen anlegen.

Newicon entschied sich für Denso-Roboter, weil sich diese dank ihrer Kompaktheit ideal in die Reinraumwerkbank einfügen ließen – denn diese sollte den üblichen Standardabmessungen entsprechen. Mit einer Höhe von 2,36 m, einer Breite von 1,89 m und einer Tiefe von nur 95 cm ist das System so kompakt, dass es sich für die engen, sterilen Laborräume eignet. Zudem lassen sich Denso-Roboter ohne viel Aufwand installieren. Sie wurden von Newicon in Wincaps programmiert.

Denso Europe B.V.

www.densorobotics-europe.com


Mehr zum Thema Robotik aus Odense
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de