Startseite » Branchenlösungen » Lebensmittel & Getränke »

Neue Steuerung optimiert Bügelflaschen-Maschinen

Komplettumstieg verbessert Leistung und Komfort sowie Bedienung
Neue Steuerung optimiert Bügelflaschen-Maschinen

AMS-Gründer Helmut Gazso: „B&R unterstützte uns durch tätige Mithilfe bei der Ausarbeitung der Konzepte und die Bereitstellung von Entwicklungswerkzeugen zur Evaluierung“
Anzeige
Maschinen, die die schwer zu automatisierenden Montage- und Verschließvorgänge rund um Bügelflaschen beherrschen, baut AMS Getränketechnik. Der Komplettumstieg auf B&R-Automatisierungstechnik ermöglichte die Neuentwicklung eines Reihenfüllers in Rekordzeit.

Das Zusammensetzen der Bügel-Verschlüsse und deren Montage auf den Flaschen erfolgt meist manuell, ebenso das Verschließen der Flaschen nach dem Abfüllen. Was in kleinen Manufakturen eine erträgliche Arbeit ist, wird bei Massenproduktion zur eintönigen Schwerarbeit.

In diese Marktlücke stößt AMS-Getränketechnik. Ihr Bügelverschließer kann automatisch zehn Flaschen pro Sekunde verschließen und den Verschluss prüfen. 2005 wurde mit einer Maschine für die Bügelmontage auch ein davor liegender Teil der Produktionskette erschlossen. Als jüngste Entwicklung wurde diese mit einem Sortierer ergänzt, der via Kamera und Roboter die Verschlüsse zur Montage lagerichtig zureicht.
Sorgen bereitete Firmengründer Helmut Gazso aber die Steuerungstechnik: „Bis vor kurzem wurde von vielen Anwendern ein bestimmtes Steuerungsfabrikat bevorzugt, und wir haben uns sehr lange mit deren mangelnder Flexibilität und Erweiterungsfähigkeit herumgeärgert.“ So fanden die Techniker die Einschränkungen bei der Modellvielfalt und fehlende Gestaltungsmöglichkeit bei Touchpanels unbefriedigend.
Den Umstieg wagte Gazso dann Ende 2010, als eine Brauerei in Taiwan einen Bügelverschließer samt Reihenfüller bestellte. Letzter sollte eigentlich fertig zugekauft werden, konnte jedoch nicht geliefert werden. Daher entwickelte AMS selbst einen modular aufgebauten Reihenfüller. „Trotz knapper Umsetzungsfristen machten wir dieses Projekt zum Anlass für den Umstieg, da vom leeren Blatt Papier weg konstruiert wurde und keine Software-Altlasten zu übernehmen waren“, erinnert sich Gazso.
Den Umstieg erleichterte die durchgängige Verwendung von Automation Studio als Werkzeug für die Programmierung aller Automatisierungs-Aufgaben. „Ob Ablaufsteuerung, Visualisierung, Antriebs- oder Sicherheitstechnik, ich muss nur ein Werkzeug installieren“, so der Elektronik-Programmierer Stephan Holzer. „Vor allem aber muss ich nur eines erlernen, und das ist entscheidend bei einem unter großem Zeitdruck stehenden Erstprojekt.“
Als kompakte Steuer- und Bedieneinheit setzt AMS das Power Panel 500 im Edelstahl-Komplettgehäuse für Tragarmmontage ein, das meist im kombinierten Betrieb mit B&Rs Betriebssystem Automation Runtime und Windows eingesetzt wird. Mittels eines Windows-Fremdprogramms wurde eine einfache Fernwartung realisiert. Genutzt wird auch der integrierte Transponder-Leser für eine benutzerspezifische Bedienung.
Über Powerlink ist der Power Panel 500 mit dem restlichen Automatisierungssystem verbunden. Aufgebaut ist es aus Komponenten des X20-Systems im zentralen Schaltschrank, die durch X67-Baugruppen direkt am Maschinenrahmen ergänzt werden. Zur Integration der Ventilinseln kommen XV-Module zum Einsatz. Der Antrieb der Bewegungsachsen erfolgt mit Acopo-S-Servoverstärkern. Über sie werden Synchronmotoren der 8LSA-Serie angesteuert, teilweise aber auch mit Frequenz- umrichter Acopo-Sinverter P74 in Buchform.
Zur Absicherung sind Sicherheitsfenster aus ESG-Glas mit berührungsloser Sicherheitszuhaltung eingebaut. Diese sind mittels X67-Modulen über Opensafety mit einer Safelogic verbunden. Über Powerlink kommuniziert diese Sicherheitssteuerung mit den Antriebskomponenten.
Seit Mai 2012 ist der Reihenfüller Sansibar in Taiwan im Einsatz. Seit dem wurde auch ein Bügelverschließer sowie drei Bügelmontiermaschinen mit B&R-Technik automatisiert. „Wir bieten unsere Maschinen weiterhin auch mit anderer Steuerungs-, Visualisierungs- und Antriebstechnik an“, sagt Gazso. „Allerdings machen wir die Interessenten stets darauf aufmerksam, dass sie auf wesentliche Features bei Leistung und Komfort verzichten müssen, wenn sie auf einer abweichenden Ausstattung bestehen.“
B&R Industrie-Elektronik GmbH www.br-automation.com
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de