Flexible Verpackungsmaschinen nach konsequent modularem Konzept Modulare Maschinen schneller anpassen

Flexible Verpackungsmaschinen nach konsequent modularem Konzept

Modulare Maschinen schneller anpassen

Anzeige
Der Maschinenbauer R. Weiss realisiert modulare und flexbile Verpackungslösungen – dank Automatisierungstechnik von B&R.

Bei der Entwicklung des Unirob-Systems hat der Verpackungsspezialist R. Weiss von Anfang an auf standardisierte Maschinenkomponenten gesetzt, um maßgeschneiderte Verpackungslösungen für unterschiedliche Branchen anbieten zu können. Seit R. Weiss 2001 die erste Unirob-Maschine für das Verpacken von Stückgut auf den Markt gebracht hat, ist das Portfolio stetig gewachsen und umfasst heute konfigurierbare Standardmodule für jeden Teilschritt eines Verpackungsprozesses wie Aufrichten, Toploading, Sammelpacken, Verschließen, Kennzeichnen und Palettieren.

Jedes Modul nutzt das gleiche Maschinengehäuse. Zwar können die Module auch als Einzelmaschinen betrieben werden – aber erst mit der Kombination der konfigurierten Standardmodule zu kompletten Linien kommen die enormen Vorteile der konsequenten Modularisierung voll zur Geltung.

Herzstück der Toploading- und Pickerlinien sind Module mit an der Decke montierten Standardrobotern mit 4, 6 oder 7 Freiheitsgraden und Hochleistungs-Delta-Pickern. Die Transportsysteme sind darunter positioniert. Zusätzliche Flexibilität bringt das Intelligent Shuttle System (ISS) mit unabhängig angetriebenen Shuttles. Diese ermöglichen den frei programmierbaren Transport von Produkt und Verpackung, so dass die Maschinen noch schneller auf unterschiedliche Formate, Produkte oder auf saisonale Anforderungen umgestellt werden können.

Damit die Integration der Komponenten innerhalb eines Moduls und dann der Module zu einer Linie beherrschbar bleibt, ist eine durchgängige und skalierbare Automatisierungslösung erforderlich, die das modulare Konzept optimal unterstützt. Seit Jahren vertraut der Maschinenbauer dabei auf die Automatisierungslösung von B&R. Wichtig waren R. Weiss neben Kompaktheit und der Performance auch Kombinationsgeräte wie die B&R-Panel PCs, die sich sowohl für das Bedienen als auch das Steuern eignen. Zudem erlauben modulare Lösungen wie der Acoposmotor eine Einteilung der Steuerungs- und Antriebstechnik entsprechend der Modulaufteilung. Damit ist es möglich, Module einzeln in Betrieb zu nehmen und vor der Inbetriebnahme der Verpackungslinie zu testen.

B&R Industrie-Elektronik GmbH

www.br-automation.com; automatica Halle B6, Stand 311



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Stellenanzeige

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de