Startseite » Branchenlösungen » Elektro & Elektronik »

RFID steuert Lötrahmen-Transport

Intelligente Transportsteuerung bei der Bestückung von Platinen
RFID steuert Lötrahmen-Transport

Mithilfe von RFID-Transpondern findet eine Wege- und Platzoptimierung statt
Anzeige
Durch eine RFID-Transportsteuerung im Lötprozess optimiert ACD Elektronik Wege- und Platzbedarf in der Durchsteck-Montage. Dabei wird ein besonders temperaturbeständiger RFID-Datenträger von Smart-Tec genutzt.

Seit 2006 schreibt die RoHS-Richtlinie der EU vor, dass elektronische Bauelemente in bestimmten Geräten nur noch bleifrei verlötet werden dürfen. Daher musste ACD, wie viele andere Bestückungs-Dienstleister, eine zweite Lötanlage anschaffen. Demzufolge wurde die komplette Löt-Infrastruktur dupliziert, also auch ein weiteres Transportband installiert. Die halbautomatischen Bestückungstische wurden sowohl am Transportband für verbleite als auch für bleifreie Produkte positioniert.

Um Platzbedarf und Wartungsaufwand zu reduzieren, entstand die Idee, die bestückten Platinen mit nur einem Transportband zu beiden Lötanlagen zu transportieren und dann über eine Weiche auf die jeweilige Lötanlage zu verteilen. Die Herausforderung dabei ist die sichere Identifikation des Lötrahmens: An der Drehstation muss fehlerfrei entschieden werden, zu welcher Lötanlage er weitertransportiert werden soll.
Bei ACD werden dafür RFID-Datenträger des Typs Smart-Dome Freestyle HT eingesetzt. Der robuste RFID-Datenträger wird dazu auf der Lötmaske verschraubt. Auf dem Tag werden Seriennummern, die Auswahl der Lötanlage, Informationen zum Produkt, die Nummer des Lötprogramms sowie weitere Parameter gespeichert. So ist nach dem Auflegen des Lötrahmens auf das Transportband eine vollständig automatische Abwicklung des Lötprozesses bis zum Ausschleusen der Platine nach dem Löten möglich.
Damit die Anwender die Lötparameter lesen können und um die RFID-Datenträger zu beschreiben, wird ein Programm zur mobilen Datenerfassung mitgeliefert. Die Software arbeitet auf einem gängigen PC, erweitert durch eine RFID-Lese-/Schreibeinheit. Alternativ sind bei ACD auch leichte mobile Terminals verfügbar. Dadurch entfällt der Transport der schweren Lötrahmen zur Programmierstation.
Vor jeder Verteilstation (Weiche) befindet sich eine Readerstation, die die Daten auswertet und diese an das Transportsystem weitergibt. Durch einfache Umparametrierung der RFID-Datenträger auf den Lötrahmen kann der komplette Fertigungsablauf innerhalb weniger Minuten für die ganze Fertigungscharge umgestellt werden.
Smart-Tec GmbH & Co KG www.smart-tec.com
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de