Entscheidungskriterium für pneumatische und elektrische Systeme: 40 Millionen Lastwechsel

Handling-Module montieren und prüfen Industrie-Schalttechnik

Eine Kombination von schnellen CS-Kompaktschlitten zum Umsetzen der Gerätekomponenten im Siemens-Werk
Anzeige
Im Werk Amberg stellt Siemens unter anderem die Produktlinie Sirius zum Schalten und Schützen von elektrischen Geräten wie Motoren her. Eine Kombination aus pneumatischen Linearmodulen und Kompaktschlitten sowie elektrischen Linearachsen sorgt in den hochautomatisierten Montage- und Prüfanlagen für eine auftragsflexible Variantenfertigung im 1,6 Sekunden-Takt.

In seinen Produktionswerken setzt Siemens bevorzugt eigene Automatisierungskomponenten ein und realisiert die Produktionseinrichtungen mit eigenen Abteilungen. Auch für die Sirius-Produktion erhielt die Abteilung Manufacturing Equipment (ME) den Auftrag, eine auftragsflexibel nutzbare Hochleistungs-Montage- und Prüfanlage zu bauen.

ME plante die Montageanlage auf der Grundlage eines Siemens-Zellenkonzepts, wobei man für die zeitoptimierte Realisierung auf angepasste Basiszellen und ansonsten auf am Markt verfügbare Handling-Komponenten setzte. Aufgrund des geforderten vollen 3-Schicht-Betriebs wurden hier hohe Maßstäbe angelegt.
Nach der Evaluation bekam, wie in früheren Projekten, erneut Afag den Zuschlag, nicht zuletzt wegen der Garantie von 40 Millionen Lastwechseln pro Handling-Modul.
„Wir haben alle Arbeitsstationen als Automatik-Stationen aufgebaut und dabei berücksichtigt, welcher Flexibilitätsgrad erforderlich ist, um die Vielfalt an Varianten beherrschen zu können, ohne dass die Stationen technisch zu komplex werden“, erläutert der Projektleiter von ME. Gleichzeitig hat er abgeklärt, wo man pneumatische und wo elektrische Handling-Module einsetzen sollte, auch vor dem Hintergrund des Energiebedarfs.
Entsprechend sorgen heute sowohl pneumatische Linearmodule, Kompaktschlitten, Greifer und Drehmodule als auch elektrische Handlingmodule (Spindelausleger SA und Linearmodul LME) für das Handling von Bauteilen oder Baugruppen. Außerdem sind für kleine Präzisionskomponenten auch Zuführsysteme von Afag im Einsatz, die als anschlussfertige Subsysteme von Siemens nur noch anzudocken waren.
Joachim Uebler, Vertrieb und Anwendungsberatung bei Afag, unterstreicht Baukasten-Gedanken: „In dieser Anlage sind über 30 kombinierbare pneumatische und elektrische Handling-Module verbaut, zum Teil als Pick-and-Place-Geräte für einfache Y- und Z-Bewegungsabläufe oder auch als mehrachsige Handlingsysteme für anspruchsvolle Förder-, Schwenk- und Greifaufgaben.“
Der ME-Projektleiter lobt zudem die Unterstützung in allen Projektphasen: „So haben wir anstelle von zunächst favorisierten pneumatischen Linearmodulen im Projekt auf Kompaktschlitten der CS-Baureihe umgeschwenkt, weil diese schneller sind, was sich in bestimmten Stationen als Vorteil erwies.“
Afag Automation AG www.afag.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de