Startseite » Branchenlösungen » Automotive & Aerospace »

Schneller Codeleser liest kleine Reifen-Barcodes

In jedem Prozessschritt alle relevanten Daten richtig zugeordnet
Schneller Codeleser liest kleine Reifen-Barcodes

Die Scanner dekodieren die Barcode-Etiketten an den Reifenrohlingen unter anderem in den Beschickungsstationen der Vulkanisierpressen
Anzeige
Bei Pirelli hat jeder Reifen einen individuellen Barcode, mit dessen Hilfe den Reifen in jedem Prozess- und Kontrollschritt alle relevanten Daten zugeordnet werden. In einigen Stationen im deutschen Werk in Breuberg übernehmen BCL 500i Barcodeleser von Leuze die Decodierung der Reifen-Barcodes.

Mit einem Fokus auf das Premium-Segment werden im Odenwald jährlich über neun Millionen Reifen hergestellt. „Die hohe Qualität stellen wir durch modernste Management-Systeme und Produktionsanlagen sicher“, erklärt Artur Friedrich aus der Abteilung Qualität Pkw/Prozess. Dabei ist die eindeutige Kennzeichnung jedes einzelnen Reifens mit einem Barcode ein wesentlicher Bestandteil. So lassen sich in jedem Prozess- und Kontrollschritt alle relevanten Prozessparameter und Details erfassen, zuordnen und dokumentieren.

Im Werk Breuberg werden Reifen in Breiten von 205 bis 345 Millimeter mit Durchmessern bis zu 21 Zoll gefertigt. So ergeben sich bei den liegend von Prozess zu Prozess transportierten Reifen unterschiedliche Lesehöhen und horizontal unterschiedliche Barcodepositionen. Außerdem liegen die Reifen auf den Förderstrecken nicht immer exakt mittig ausgerichtet, die Drehlage ist meist nicht definiert und der Strichcode-Aufkleber auf der Außenwand ist vergleichsweise klein.
„Wegen den relativ kleinen Barcode- etiketten und dem Umstand, dass diese auf den liegend über die Förderstrecken transportierten Reifen nicht nur versetzt, sondern auch schräg erkannt werden müssen, ist die Code-Fragment-Technology der Leuze-Scanner ein wesentlicher Grund, warum wir diese Geräte in einigen besonders anspruchsvollen Bereichen einsetzen“, so Friedrich.
Die Barcodeleser BCL 500i können trotz hoher Geschwindigkeiten und kleiner Label in unterschiedlichen Positionen eine sichere Decodierung gewährleisten – selbst bei teils schnell rotierenden Reifen. Ein Haupteinsatzfeld für die BCL 500i sind die Reifen-Vulkanisierpressen. Hier werden für jeden Reifen Daten wie Temperatur, Druck oder Heizschema erfasst und dokumentiert.
Darüber hinaus kommen die Bar- codescanner bei der Gleichförmigkeitsmessung zum Einsatz, wo eine Tire Uniformity-Maschine bestimmte dynamisch-mechanische Eigenschaften prüft. Die im Mix über die Förderstrecken ankommenden Reifen werden via Barcode erkannt, so dass die Maschine die entsprechenden Einstellungen automatisch vornehmen und Messdaten richtig zuordnen kann.
Weitere Anwendungen für die BCL 500i hat Friedrich bei zwei Waagen realisiert, die in die Förderstrecke integriert sind. Auch hier laufen die Reifen jeweils liegend im Mix und mit vergleichsweise hoher Geschwindigkeit durch. „Die Barcodes eindeutig einzufangen, wäre eigentlich eine typische Aufgabe für Kameralösungen, die hier jedoch zu langsam wären“, erklärt Friedrich. Stattdessen hat er Portale mit jeweils sieben ausgeklügelt angeordneten Barcodelesern BCL 500i installiert. Diese sogenannten Omniportale decken die gesamte Breite einer Förderstrecke ab.
Leuze Electronic GmbH + Co. KG www.leuze.com
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 7
Ausgabe
7.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de