Startseite » Branchenlösungen » Automotive & Aerospace »

Kinexon: Echtzeit-Lokalisierung bei Continental

Automatisierte Supply Chain: von der Planung bis hin zur Produktauslieferung
Kinexons Echtzeit-Lokalisierung optimiert Materialfluss bei Continental

Anzeige
Mit UWB-Funktechnologie zur Echtzeit-Lokalisierung unterstützt der IIoT-Spezialist Kinexon den Automobilzulieferer Continental auf dem Weg zur Smart Factory.

Continental verfolgt die Smart Factory als firmenumfassendes Zukunftsprojekt. Dabei sollen häufig auftretende Routinen und Prozesse verbessert werden, um Kosten zu reduzieren, die Effizienz zu steigern und die Produktionsgeschwindigkeit zu erhöhen. Ein genauer Blick auf die Strukturen zeigte: das größte Potenzial liegt im Materialfluss.

Von der Warenannahme bis zur Auslieferung der Endprodukte – um den Materialfluss nahtlos zu digitalisieren, zu vernetzen und zu automatisieren, versorgt Kinexon den Automobilzulieferer mit seiner Echtzeit-Lokalisierungstechnologie, die auf Ultrabreitband (UWB) basiert. Sie ermöglicht es, alle am Materialfluss beteiligten Komponenten (sowohl Objekte als auch Maschinen) mithilfe stationärer Anker und mobiler Tags nahtlos, störungsfrei und zentimetergenau zu tracken – und dies in Echtzeit.

Daten in Echtzeit analysieren

Die Lokalisierungsdaten lassen sich über die Plattform RIoT (Real Time Internet of Things) live analysieren und wertschöpfend steuern. 360°-Konnektivität ermöglicht zudem die Integration von Plattform und Daten in die bestehende IT-Landschaft des Kunden. „Weil wir auf UWB-Technologie setzen, haben wir null Interferenzen mit anderen Netzen. Im Vergleich zu anderen Lokalisierungstechnologien wie Bluetooth oder WLAN ist UWB damit störungsfrei“, so Oliver Trinchera, Mitgründer und Geschäftsführer der Kinexon Industries GmbH.

Von der Planung bis zum Live-Gang dauerte es nur zwei Monate. Heute werden ein Logistikzentrum und drei Fertigungsbereiche mit rund 30 000 m2 Fläche mit der Lokalisierungstechnologie in Echtzeit getrackt. Bereits nach wenigen Monaten konnte die Fertigungsqualität gesichert, die Durchlaufgeschwindigkeit erhöht und die Produktionseffizienz verbessert werden. Dies ist zunächst der erste Schritt des Großprojekts mit sechs Anwendungen in der Regensburger Modellfabrik.

Eine siebte, noch visionäre, Anwendung wird derzeit gemeinschaftlich erarbeitet. „Mit Kinexon ist es uns gelungen, in dem für uns strategisch wichtigen Innovationsbereich Geolocation binnen nur eines Jahres einen Pilotbereich wertschöpfend umzusetzen. Die Entscheidung für einen Roll-out am gesamten Standort fiel uns damit nicht mehr schwer“, so Anna Buchecker, Projekt-Managerin Industrie 4.0 bei Continental Regensburg.

Kinexon GmbH

www.kinexon.com

Schellingstr. 35

80799 München

info@kinexon.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de