Nullpunkt-Spannsystem Zielkonflikt aus Flexibilität und höheren Maschinenlaufzeiten gelöst

Nullpunkt-Spannsystem

Zielkonflikt aus Flexibilität und höheren Maschinenlaufzeiten gelöst

Komplette Spannvorrichtung mit Nullpunktspannsystem „Ball Lock“
Anzeige
Was beim Formel 1-Rennen der Boxenstopp, ist für die spanende Fertigung das Rüsten der Werkzeugmaschine; neben Schnelligkeit ist vor allem die richtige Strategie respektive das richtige Spannkonzept gefragt.

Die steigende Produktvielfalt und Komplexität bei kleinen Losgrößen haben in der spanenden Fertigung weitreichende Auswirkungen und betreffen nicht zuletzt die Arbeitsvorbereitung, die Organisation und den Materialfluss. Das Be- und Entladen der Werkzeugmaschine gerät zunehmend in den Fokus der Rationalisierungsbemühungen. Zusätzlich fordert die Spanntechnik immer flexiblere Spannmittel. Hier ist das Nullpunkt-Spannsystem „Ball Lock“ angesiedelt. Es wird als Referenzsystem auf Bearbeitungszentren, Werkzeugmaschinen sowie anderen Produktionsanlagen eingesetzt. Durch eine große Auswahl an Positionierzylindern können Wechselplatten mit einer Stärke von 13 – 50 mm gespannt werden. Die Haltekraft reicht von 3 – 85 kN pro Positionierzylinder. Die Größe der Wechselplatte wird vom Anwendungsfall und der maschinellen Ausstattung bestimmt.

Heinrich Kipp Werk KG www.kipp.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de