Startseite » Allgemein »

X-Cell: Zeltwangers flexible und modulare Laser-Zelle

Bearbeitungsplattform für den jeweiligen Einsatzzweck individuell konfiguriert
X-Cell: Zeltwangers flexible und modulare Laser-Zelle

Laserschneiden, Laserschweißen sowie Lasermarkieren: all diese Möglichkeiten bietet die Bearbeitungsplattform X-Cell von Zeltwanger. Insbesondere für die Hairpin-Kontaktierung in der Stator-Produktion bringt der Einsatz von Laserprozessen vielfältige Vorteile.

Die Bearbeitungsplattform wurde für die Integration von Laserapplikationen konzipiert. Sie lässt sich als Laboranlage zur Prozessentwicklung oder als Fertigungsplattform für die Serienproduktion einsetzen. Ihr großer Vorteil: Als High-End-Automationslösung wird eine mannlose Fertigung ermöglicht.

Die X-Cell ist standardmäßig mit einer Laserquelle und Optik ausgestattet. Damit sind innerhalb der Zelle unter anderem das Laserschneiden, Laserschweißen sowie das Lasermarkieren möglich. Darüber hinaus sind Montage-, Schraub- und Dichtheitsprüfprozesse integrierbar. Durch das standardisierte und modulare Konzept kann der Anwender die Anlage leicht anpassen und erweitern: Steigen die Stückzahlen, können problemlos weitere Optiken, Spannvorrichtungen oder Quellen in die Zelle schnell und flexibel integriert werden. Unterschiedliche Zuführungen wie Schubladen, ein Rundschalttisch oder ein Bandumlauf mit Liften sind verfügbar, um die Anlage an die jeweiligen Produktionsbedingungen anzupassen.

Bei neuen elektrischen Antriebskonzepten in der Automobilindustrie dient der Laser als Enabling Technology in der Großserienfertigung. Für anlaufende Stückzahlen ist die X-Cell mit einem speziell entwickelten Spannsystem ausgestattet. Dieses Modul gleicht Fertigungs- und Montagetoleranzen aus, sodass ein prozesssicheres Hairpin-Kontaktieren realisiert werden kann. Das Spannsystem ist schnell und simpel auf unterschiedliche Stator-Varianten umzurüsten. Zur Prüfung der Nahtqualität können verschiedene Prozessüberwachungssysteme verwendet werden.

Im Bereich der Medizintechnik können hochkomplexe Schweißanwendungen und Beschriftungen realisiert werden. So werden Medizinprodukte wie Endoskope dreidimensional mittels Roboter unter dem Laser bewegt und bearbeitet.

Was macht Zeltwanger?

In der Automation, Dichtheitsprüfung, Lohnfertigung und Montagedienstleistungen setzt die Zeltwanger-Gruppe Maßstäbe und hat neben den Kundenanforderungen stets das Gesamtsystem im Blick. Im Bereich der Automation bietet Zeltwanger intelligente Montage- und Prüfkonzepte auf Basis standardisierter Prozesse und Architekturen. Zeltwanger begleitet Kunden bei der Analyse, Beratung, kundenspezifischen Entwicklungen, Montage, Software-Entwicklung, Inbetriebnahme und Service. Neben einer großen Zahl an standardisierten Prozessen ist Zeltwanger führend, wenn es sich um die Automatisierung von Laserapplikationen sowie Dichtheits- und Funktionsprüfungen handelt.

Zeltwanger Laser Robotic Applications
GmbH & Co.

Maltschachstr. 32

72144 Dußlingen

www.zeltwanger.de

Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de