Startseite » Allgemein »

Welche Verantwortung beim Arbeitsschutz und im Arbeitsrecht hat eine betriebliche Führungskraft?

LV NRW
Welche Verantwortung beim Arbeitsschutz und im Arbeitsrecht hat eine betriebliche Führungskraft?

Anzeige
Diese Fragestellung war einer der wichtigsten Bestandteile des Seminars des IMV LV NRW im Pantaleonskloster zu Köln.

Die Pflichten des Unternehmers hinsichtlich Arbeitsschutz bzw. Arbeitsrecht werden i. d. R. auf Führungskräfte hinunterdelegiert. Dies bedingt, dass die Führungskraft (sprich Meister) die einschlägigen Regeln und seine daraus resultierenden Pflichten kennen und anwenden soll.

In diesem eintägigen Seminar wurden vorhandene Kenntnisse aufgefrischt und Neuerungen erläutert.
Volker Ohlig von der BG Holz und Metall referierte über den Begriff Arbeitsschutz bzw. Arbeitnehmerschutz. Darunter werden die Maßnahmen, Mittel und Methoden zum Schutz der Beschäftigten vor arbeitsbedingten Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen verstanden. Das angestrebte Ziel ist die Unfallverhütung und der Schutz der Arbeitnehmer im Betrieb. Beim Arbeitsschutz kann man zwischen dem allgemeinen und dem sozialen Arbeitsschutz unterscheiden. Im Seminar wurde der allgemeine Arbeitsschutz behandelt.
Markus Riebel brachte den Teilnehmern das deutsche Arbeitsrecht und dessen Rechtsbeziehungen zwischen einzelnen Arbeitnehmern und Arbeitgebern (Individualarbeitsrecht) sowie zwischen den Koalitionen und Vertretungsorganen der Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber (Kollektives Arbeitsrecht) näher. Themen im Seminar waren hierbei Grundlagen und Gegenstand des Arbeitsrechts, das AGG, das Weisungsrecht, die Abmahnung bis hin zur Kündigung und der Instanzenzug im Arbeitsrecht.
Im Verlauf des Seminars entwickelte sich eine rege Diskussion bzw. Fragestellung zu den Präsentationen der beiden Referenten, die sich auch in den Pausen fortsetzte.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieses Seminar nur ein Grundstock sein kann und ob seiner Qualität einer Fortsetzung bedarf, auch in der Hinsicht eines Gedankenaustausches zwischen den Teilnehmern. Diese Weiterbildungsmaßnahme wird der IMV LV NRW als Seminarreihe fortsetzen, auch um die Kontakte und den Meinungsaustausch im Landesverband zu intensivieren.
Karol Makiola
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

automatica Highlights 2020

Auch wenn in diesem Jahr keine automatica stattfindet, haben wir ein paar ganz besondere Highlights, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de