Startseite » Allgemein »

„Warum kompliziert, wenn‘s einfach geht“

10 Fragen an: Torsten Woyke, Geschäftsführer, WMV Robotics GmbH
„Warum kompliziert, wenn‘s einfach geht“

WMV_Woyke.jpg
Torsten Woyke ist ein Pionier der kollaborativen Robotik und vermarktet seit 2009 die Leichtbau-Roboter von Universal Robots in Deutschland. Bild: Woyke
Anzeige

Beschreiben Sie sich in 3 Worten:

Woyke: Kompetent, freundlich, fair.

Meine Lebensweisheit/Maxime:

Woyke: Warum kompliziert, wenn‘s auch einfach geht – kompliziert wird‘s von alleine.

Haben Sie einen Spleen?

Woyke: Ich achte furchtbar auf Rechtschreibung. Das „‘s“ – besonders verwendet als Plural-s – bringt mich auf die Palme. Da spreche ich auch schon mal eine Bäckerei-Fachverkäuferin darauf an, wer denn „Donut‘s“ so geschrieben hat.

Wie entspannen Sie nach einem langen Bürotag?

Woyke: Mit der Familie bei einem guten Abendessen. Ich liebe die Gespräche über das Tagesgeschehen und die An- und Einsichten, die meine 2 Töchter (6 und 8 Jahre) so an den Tag legen. Nach einem extrem erfolgreichen Tag gönne ich mir im Sommer im Garten einen Havana Club als Cuba libre.

Auf was können Sie in Ihrem Alltag auf gar keinen Fall verzichten?

Woyke: Leider immer noch auf meine Zigaretten, ich arbeite aber dran!

Und was darf in Ihrer Aktentasche nie fehlen?

Woyke: Mein Laptop. Das ist meine Firma und mein Tor zur Welt.

Wie motivieren Sie sich?

Woyke: Die Arbeit muss mir Spaß machen. Wenn sie das tut, bin ich auch erfolgreich. Wenn ich mal keinen Spaß mehr haben sollte, muss ich wohl aufhören. Da aber in der kollaborativen Robotik fast wöchentlich Neues hinzu kommt, geht mir der Spaß so schnell nicht verloren.

Was war die schwerste Entscheidung in Ihrem aktuellen Job?

Woyke: Mit mehr Personal zu wachsen, war eine schwere Entscheidung für mich, da ich davor lange Zeit nur für mich selbst verantwortlich war. Allerdings bereue ich diese Entscheidung überhaupt nicht, im Gegenteil. Heute denke ich, ich hätte das schon früher machen sollen. Dafür steht nun die nächste schwere Entscheidung an: Eine größere Halle. Selber bauen oder mieten…?

Von welchem Aspekt Ihrer Ausbildung profitieren Sie heute noch?

Woyke: Mein Maschinenbaustudium öffnete mir die Welt zur Automatisierung und zur Problemlösung. Aber erst das Studium der BWL machte es mir möglich, dieses Wissen auch an den Mann zu bringen. Da ich die Fachrichtung Marketing belegte, mache ich unsere Homepage und Prospekte noch selber. Das Kreative ist ein schöner Ausgleich zur Technik.

Das 21. Jahrhundert bedeutet für mich … (in Bezug auf Innovationen)

Woyke: … ein rasantes Wachstum in der Entwicklung neuer Technologien. Als ich 18 Jahre alt war, wusste ich noch nicht, was ein Handy ist. Heute ist geschäftlich ein Leben ohne undenkbar. In unserem Geschäftsbereich eröffnen sich derzeit gefühlt unendlich viele Möglichkeiten. Da heißt es, den Markt beobachten und auf die richtigen Pferde setzen.

WMV Robotics GmbH

www.i-botics.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de