Industrielle Bildverarbeitung erobert neue Anwendungen und Märkte

Vision: „Schlüsseltechnologie für Fabrik der Zukunft“

„Viele Zukunftsvisionen wie die Fabrik der Zukunft sind nur mit der Schlüsseltechnologie Bildverarbeitung realisierbar“, so Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender des Vorstandes VDMA Industrielle Bildverarbeitung. Bild: Mvtec
Anzeige
Die europäische Bildverarbeitungsindustrie ist nach wie vor auf einem erfreulichen Wachstumskurs. Laut VDMA wuchs die europäische Bildverarbeitungsindustrie 2016 um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für 2017 erwartet der VDMA eine Wachstumsperspektive von acht Prozent.

Bildverarbeitung liegt im Trend. Das Wachstum setzt sich fort. Seit Jahren erobert die europäische Bildverarbeitungsindustrie neue Anwendungen und Märkte“, freut sich Dr. Olaf Munkelt, Vorsitzender des Vorstandes VDMA Industrielle Bildverarbeitung. „Viele Zukunftsvisionen wie die Fabrik der Zukunft – oder auch das Auto der Zukunft – sind nur mit der Schlüsseltechnologie Bildverarbeitung realisierbar. Und neue Trends wie Embedded Vision eröffnen weitere Anwendungsfelder“, so Munkelt weiter.
Kein Wunder also, dass die Bildverarbeitungsindustrie in Deutschland und Europa seit Jahren Umsatzrekorde und Wachstum meldet: Innerhalb von zehn Jahren (2005 bis 2015) hat sich der Umsatz der Branche verdoppelt. Allein die deutsche Bildverarbeitungsindustrie erzielte 2016 einen neuen Rekordumsatz von 2,3 Milliarden Euro (plus 11 Prozent).
Grund für den Boom: Mit Bildverarbeitungssystemen lernen Maschinen und Roboter zu sehen. Diese Schlüsseltechnologie kommt nicht nur im weltweiten Automations-Wettlauf der klassischen Industriezweige verstärkt zum Einsatz, sondern erobert sich auch ganz neue Branchen. Verbesserte Qualität, höhere Zuverlässigkeit, mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit sind Eigenschaften, die in den nichtindustriellen Einsatzfeldern ebenso gefragt sind wie in der industriellen Fertigung. ↓
http://ibv.vdma.org
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de