Komplettbearbeitungsanlage für den Stahlbau:

Stanzen, Markieren, Bohren und Vieles mehr auf einer Universalmaschine

Das BAZ ist vorrangig für Einsätze im Stahlbau gedacht, bei denen schnell und präzise Konturen ausgebrannt, Bohrungen, Stanzarbeiten sowie Markierungen durchgeführt werden müssen
Anzeige
Mit der MAG hat Vernet-Behringer ein universelles Bearbeitungszentrum für Bleche bis maximal 40 mm Dicke (Brennschneiden und Bohren), bis 20 mm Dicke (Stanzen) im Programm. In der Variante mit Werkzeugwechsler an der Bohr- und Stanzeinheit und unterschiedlichen Auswahlmöglichkeiten beim Markieren eröffnet die MAG B eine unglaubliche Vielfalt für den Bearbeitungsprozess.

Mit einer maximal zu bearbeitenden Materialgröße von 12 000 x 2 500 x 40 mm, minimal 1 000 x 300 mm, kommt die Anlage den gängigen zu bearbeitenden Blechabmessung entgegen. Zu- und Abfuhreinrichtungen sorgen für einen reibungslosen und einfachen Materialtransport.

Mehrere hydraulische Spannelemente fixieren das Blech zunächst und bewegen es über stabile Rollen über den Zufuhrtisch in die Maschine. Mit Hilfe eines Servomotors mit einer Leistung von 26 Nm positioniert der Vorschubwagen die zu bearbeitende Dickblechtafel mit einer Geschwindigkeit von 0 bis 40 m pro Minute.
Die Stanzeinheit arbeitet mit einer Nennkraft von 110 Tonnen und ist mit einem Werkzeugwechsler ausgestattet. Damit lassen sich Bleche bis 25 mm Dicke und einem Durchmesser von 32 mm (ST 37) sowie 20 mm dicke Bleche mit einem Durchmesser von 30 mm (ST 52) problemlos stanzen, versichert der Anbieter. Durch stabile Führungen sei sichergestellt, dass die Kraftübertragung während des Stanzvorgangs auf den Hauptrahmen zu keinerlei Verwindungen und Schwingungen führt.
Die Bohreinheit bearbeitet Bleche bis zu einer Stärke von 40 mm. Sie besitzt eine Antriebsleistung von 9,5 kW und einen stufenlos einstellbaren Drehzahlbereich von 160 bis 2000 Umdrehungen pro Minute. Der automatische Werkzeuglängenmesser unterstützt den Bediener. Der Werkzeugwechsler kann fünf Bohrwerkzeuge aufnehmen.
Plasma Schneideinheit
Die Plasmaschneidquelle Hypertherm HT 2000 besteht aus einem Plasmaschneidkopf mit einer Leistung von 30 kW und einem motorbetriebenen Schneidkopfhalter. Werden Ausklinkungsarbeiten innerhalb eines Bleches ausgeführt, beträgt dessen Dicke maximal 30 mm. Wird der Schneidstrahl zum Ausklinken von außen in das Material eingeführt, trennt die MAG B auch Bleche bis 40 mm Dicke. An der Schneideinheit ist eine Filteranlage sowie eine Rauchabsaugung angebracht.
Behringer GmbH Maschinenfabrik und Eisengießerei www.behringer.net
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de