Scara-Baureihe: Schnell, reinigungsfreundlich und modular Scaras in ganz neuen Leistungsdimensionen

Scara-Baureihe: Schnell, reinigungsfreundlich und modular

Scaras in ganz neuen Leistungsdimensionen

Staeubli_TS2.jpg
Bild: Stäubli
Anzeige
Weltpremiere: Mit der neuen Scara-Baureihe TS2 stößt Stäubli dank eigenentwickelter Antriebstechnik in neue Leistungsdimensionen vor. Wegweisend ist nicht zuletzt auch das Hygienedesign.

„Wir haben die Scaras von Grund auf neu konstruiert. Sie sind jetzt modular aufgebaut und verfügen erstmals über unsere eigene JCS-Antriebstechnik, die bereits bei den Sechsachsern Maßstäbe setzt“, erklärt Robotics-Chef Gerald Vogt. Die Technologie ist nicht nur der Schlüssel für einen enormen Performance-Zugewinn der TS2-Vierachser, sondern ermöglicht dank Hohlwellentechnologie auch ein Reinraumdesign mit innenliegenden Medien- und Versorgungsleitungen.

Ein komplett abgedichtetes Gehäuse, eine optional mit einem Deckel geschützte Pinole sowie auf Wunsch unter dem Roboterfuß verborgene Anschlüsse runden das Hygienic Design ab. Die Scaras sollen bereits kurz nach Markteinführung in modifizierten Sonderausführungen für Pharma-, Medical- und Food-Einsätze sowie als UL- und ESD-Varianten bereitstehen. „Zudem können alle TS2-Modelle ohne Leistungsverlust mit lebensmittelverträglichem H1-Öl betrieben werden“, betont Vogt. Erstmals sind die Vierachser optional mit einem integrierten Werkzeugwechselsystem bestellbar. Damit können die schnellen Scaras Greifer und Werkzeuge automatisch selbst wechseln. Alle Medien- und Signalanschlüsse erfolgen automatisch.

Konkrete Vorteile bietet auch das modulare Design. So verfügen alle Maschinen über den gleichen Roboterfuß, den sich die Baureihe mit der sechsachsigen TX2-Generation teilt. Auch Vorarme, Achsen und Antriebe sind bei bestimmten Modellen identisch. Vogt: „In erster Linie wollen wir durch die modulare Bauweise die Lieferzeiten für die neuen Scaras deutlich verkürzen, zumal wir dank eigener JCS-Antriebstechnik nicht von der Liefertreue bestimmter Komponentenlieferanten abhängig sind. Zudem sparen wir unnötige Kosten und erleichtern damit die Ersatzteilevorhaltung.“

Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics

www.staubli.com; automatica Halle B5, Stand 321

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de