Allgemein

Roboterfahrachse aus Beton

IPR_Foto_Betonfahrachse_190517.jpg
Bild: IPR
Anzeige

Eine Roboter-Fahrachse, deren gesamter Grundkörper aus Betonpolymer besteht, hat IPR (Intelligente Peripherien für Roboter) entwickelt. Vorteil: Beton ist nicht nur billiger und CO2-freundlicher als Stahl, sondern reduziert auch Vibrationen, Schwingungen und Durchbiegungen. Führungsschienen und Ähnliches sind weiter in Stahl ausgeführt. Zunächst gibt es die neue Fahrachse mit Traglasten von 600, 800 und 1600 kg. IPR hat auf die neue Beton-Fahrachse ein Patent angemeldet.

IPR Intelligente Peripherien für Roboter GmbH

www.iprworldwide.com



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de