Startseite » Allgemein »

IEF Werners Palettierer: leise, sparsam und flexibel

Palettierer lassen sich an die jeweilige Aufgabenstellung anpassen
Palettiersysteme: leise, sparsam und flexibel

Anzeige
Die Palettiersysteme von IEF-Werner handhaben in der Produktion Komponenten und Baugruppen für die Montage. Die Palettierer sind schnell, robust, zuverlässig, leise und energieeffizient.

Bauteile, die von einer Produktions- auf eine angegliederte Montagelinie befördert werden sollen, kann der Betreiber mit den Palettierern von IEF-Werner orientiert bereitstellen und in vorgegebener Lage der weiteren Bearbeitung zuführen. Die modularen Palettiersysteme lassen sich an die Aufgabenstellung anpassen. Anwender können diese je nach Bedarf mit einem integrierten IEF-Produkthandling betreiben oder an ein bereits vorhandenes Roboter- oder Handlingsystem anbinden.

Außerdem lassen sich die kompakten Anlagen standardmäßig mit Palettenwagen oder Transportbändern beladen – bei der Bandlader-Version sogar von der Seite aus. Immer häufiger fragen Kunden zudem bei IEF-Werner nach Palettierlösungen, mit denen sich auch Bodenroller ergonomisch be- und entladen lassen.

„Um unsere Anlagen daran anzupassen, haben wir mit einem führenden Hersteller und Kompetenzpartner für Transportieren, Heben und Handhaben zusammengearbeitet“, berichtet Deck. Das Ergebnis: Anwender können jetzt die Palettierer von IEF-Werner mit ihren unterschiedlichen Bodenrollern sicher bedienen. Vorteil der Bodenroller: Mit Bodenrollern können Betriebe schwere Palettenstapel automatisiert der Maschine zu- und wieder abführen – ohne dass sich ein Mitarbeiter körperlich anstrengen muss. „Inzwischen legen wir rund 60 Prozent unserer Palettiersysteme für Bodenroller aus“, sagt Stefan Deck, Geschäftsführer von IEF-Werner. „Um unsere Anlagen daran anzupassen, haben wir mit einem führenden Hersteller und Kompetenzpartner für Transportieren, Heben und Handhaben zusammengearbeitet.“

In der Regel befinden sich auf den Transportwagen Trays mit mehreren Kilogramm schweren Bauteilen darin. In einer konkreten Anwendung soll ein Palettierer der Baureihe Variostack Rollen- und Hydrostößel für die Montage von Motoren aufnehmen und auf eine angegliederte Linie absetzen. Die Komponenten stehen in Waschtrays mit den Maßen 600 x 400 mm. Bis zu sieben dieser Ladungsträger sind auf einem Bodenroller gestapelt. Ein Mitarbeiter schiebt den Transportwagen in den ersten Schacht und schließt die Tür. An dieser ist eine federgelagerte, vorgespannte Vorrichtung angebracht, die den Bodenroller genau positioniert. Im zweiten Schacht befindet sich ein leerer Wagen für die abgearbeiteten Trays.

Eine vertikale Achse greift den obersten Ladungsträger und hebt ihn auf den Palettentisch. Spaltenweise nimmt ein, in die Anlage integrierter Fünffach-Greifer die Komponenten auf und setzt sie auf dem Förderband ab. Ist der Tray abgearbeitet, führt ihn die Anlage vom Palettentisch über eine Vertikalachse auf den zweiten Bodenroller. Sind alle leeren Trays darauf gestapelt, entriegelt sich die Tür des zweiten Schachts. Der Bediener kann den Bodenroller entnehmen und einen vollen Wagen einschieben.

Mehrere Palettierer im Einsatz

In einer weiteren Anwendung laden Palettierer Bauteile und deren Komponenten von einem Wagen auf Montagebänder und nehmen sie nach der Bearbeitung wieder auf. „In der Regel handelt es sich dabei um große und schwere Baugruppenträger. So schwer, dass es dem Personal erhebliche Mühe bereiten würde, eine bestückte Palette zu heben“, sagt Karl Klinck, Außendienstmitarbeiter bei IEF-Werner. „Wir haben die Anlage deshalb so konzipiert, dass ein Mitarbeiter den beladenen Wagen direkt an das Band schieben kann. Dort nimmt der Palettierer den kompletten Stapel auf und führt ihn dem Montageband zu.“

Neben der robusten Bauweise und dem reibungslosen Betrieb punkten die Palettiersysteme mit Energieeffizienz. Denn IEF-Werner stattet einige Baureihen komplett ohne Druckluft aus. Nicht benötigte Komponenten schalten sich automatisch ab. Außerdem sind die Anlagen im Betrieb sehr leise. Klinck: „Wir konnten den Lautstärkepegel um bis zu 20 Dezibel reduzieren.“

IEF-Werner GmbH

www.ief-werner.de

Wendelhofstr. 6

78120 Furtwangen



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Innovations-Highlights der Robotik

16.06.20 Cobots/Kollaboration

17.06.20 Innovative Robotik

Jetzt für Webinarreihe anmelden!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de