Die Steuerung des DCAM ist in jedem Standardmodell inbegriffen

Montageplattform wird modular

Zur Sicherheit von Produktion und Bediener ist der höhenverstellbare Arbeitstisch eingehaust
Anzeige
Seine bewährte Montagezelle DCAM – vor 25 Jahren als Sonderanfertigung für einen schwedischen Handy-Hersteller entwickelt – macht Deprag fit für die Zukunft. In modularisierter Form gibt es die Montageplattform jetzt quasi von der Stange, das senkt Kosten und Lieferzeiten.

Die Zuführung der Werkstücke geschieht wahlweise manuell – per Schiebeschlitten oder Rundschalttisch – oder vollautomatisch mittels Lineartransfersystem. Die Montagezelle ist mit einem Achsmodul aus Linearachsen mit Zahnriemenantrieb und gegebenenfalls einer Z-Achse mit Kugelumlaufspindel ausgerüstet. Die Achsen werden wahlweise mit 3-Phasen-Schritt-Motoren oder Servomotoren angetrieben. Durch die frei programmierbaren Achsen bleibt die standardisierte aber für unterschiedliche Montage- und Fertigungsaufgaben flexibel einsetzbar.
Das DCAM ist ideal, wenn mehrere Bearbeitungspunkte schnell und präzise erreicht werden müssen. Besonders geeignet ist es daher für die Schraubmontage. Doch auch zum Labeln von Etiketten, zur Prüfung von Anwesenheit, Lage oder Funktion, zum Fetten, Fügen und Kennzeichnen eignen sich die kompakten Montageplattformen aus Amberg.
Deprag Schulz GmbH u. Co. www.deprag.de Automatica Halle A1, Stand 311
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de