Behindertengerechte Sonderlösung

Mini-Produktionsstraße mit Standardkomponenten

Mini-Produktionsstraße in der Kurpfalz-Werkstatt in Wiesloch
Anzeige
„Vieles ist einfacher als es auf den ersten Blick erscheint“, so die Philosophie des Fördersystemherstellers Geppert-Band. Davon konnte sich auch Marcus Haag, technischer Leiter der Kurpfalz-Werkstatt in Wiesloch, überzeugen.

Die gemeinnützige GmbH zur Eingliederung behinderter Menschen in das Arbeitsleben bearbeitet mit ihren 120 körperlich und geistig behinderten Menschen im Produktionsbereich vielerlei Produkte für über 100 Kunden. Im Einsatz sind Produktionsgeräte, an denen die Mitarbeiter einfache Verrichtungen unter Berücksichtigung erhöhter Arbeitssicherheit tätigen können. U. a. werden im Auftrag der Heidelberger Naturfarben GmbH & Co. KG jährlich ca. 1,2 Millionen Faltschachteln konfektioniert.

Haag hatte sich mit der Aufgabenstellung, Faltschachteln, die mit Chargennummern bedruckt werden, in einem bestimmten Abstand unter den Druckkopf eines Beschriftungsgerätes zu transportieren, an die Geppert-Band GmbH gewandt.
Basis deren Lösung bildeten die standardisierten Förderbänder in individuellen Breiten und Längen. Am Anfang der Mini-Produktionsstraße wurde eine Vorrichtung an ein Aluminium-Förderband gebaut, die ca. 100 Faltschachteln fassen kann. Durch variables Schieben der Seitenwände ist das Ablegen der Schachteln in diversen Größen möglich. Unter der Vorrichtung durch kann immer nur eine Verpackung gelangen, die vom Gurt in langsamer Geschwindigkeit (2,8 m/min) zum zweiten schnelleren Förderband weiter transportiert wird. Während auf dem ersten Band die Verpackungen noch direkt hintereinander folgen, werden sie auf dem zweiten in einem Abstand von ca. 20 cm transportiert. An diesem Förderband befindet sich fest montiert das Beschriftungsgerät, welches mittels Sensoren die Packung erkennt und bedruckt. Am Ende des Gurtes fallen die Faltschachteln in einen Sammelbehälter und können für die weitere Konfektionierung abtransportiert werden. Da der Fördersysteme-Hersteller über reichhaltige Erfahrungen mit Sonderlösungen aus Standardkomponenten verfügt, konnte auf eine CAD-Zeichnung verzichtet werden.
Geppert-Band GmbH www.geppert-band.de.
Kurpfalz-Werkstatt für Behinderte der Lebenshilfe gGmbH www.lebenshilfe-wiesloch.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

Save the date!

Merken Sie sich schon jetzt den Termin für das Expertenforum „Digitalisierung und Automation“ am 5. Dezember 2019 bei und mit der Firma FANUC Deutschland GmbH vor.

Sobald die Anmeldemodalitäten zur Verfügung stehen, werden Sie an dieser Stelle informiert.

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de