IMV Deutschland Meister und Betriebswirte besetzen die Studienbank - Automationspraxis

IMV Deutschland

Meister und Betriebswirte besetzen die Studienbank

Anzeige
Zwei berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge bei der Wirtschaftsakademie der Handwerkskammer Dresden sind im September gestartet.

Meister oder Betriebswirt und dann?

Ambitionierte Fachleute aus dem Bereich Elektrotechnik und angehende Führungskräfte starteten am 19. September ihre akademische Laufbahn mit den berufsbegleitenden Studiengängen „Bachelor of Engineering (B. Eng.) – Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik“ bzw. „Bachelor of Arts (B.A.) Unternehmensführung“ bei der Wirtschaftsakademie der Handwerkskammer Dresden.
Die Eröffnung des Studiengangs „Bachelor of Arts (B.A.) Unternehmensführung“ fand am Donnerstag, 19. September um 10 Uhr im Bildungszentrum Handwerk der Handwerkskammer Dresden statt.
Am selben Tag um 15 Uhr wurde der Studiengang „Bachelor of Engineering (B. Eng.) – Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik“ im Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. Dresden (EBZ) eröffnet.
Zu den Studiengängen:
„Bachelor of Arts (B.A.) Unternehmensführung“
Dieser Studiengang wird seit 2005 in Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz durchgeführt. Er umfasst fünf Semester. Das Besondere an dem Studiengang ist, dass der Abschluss als staatlich geprüfter Betriebswirt anerkannt wird.
Bisher gab es sechs Matrikel in dem Studiengang.
Der 7. Matrikel startete mit neun Teilnehmern (sechs Männer, drei Frauen) im Alter zwischen 32 und 49 Jahren. Mit diesem Studienangebot können auch Führungskräfte mit einer gewerblichen Qualifikation – ohne Hochschulreife – eine akademische Laufbahn beginnen und aktuelles, wissenschaftliches Wissen in die Unternehmen transferieren.
„Bachelor of Engineering (B. Eng.) – Elektrotechnik/Elektrische Energietechnik“
Den Studiengang gibt es seit 2009. Er umfasst sieben Semester.
Im jetzigen Wintersemester startete zehn Studenten (alles Männer) im Alter von 25 bis 34 Jahren. Das Besondere an dem Studiengang ist, dass der Meister- oder Technikerabschluss im Bereich Elektrotechnik bzw. Mechatronik als Grundstudium anerkannt und mit 60 Creditpoints nach dem ECTS-System bewertet wird. Somit müssen die Teilnehmer lediglich sieben Semester (3,5 Jahre) berufsbegleitend absolvieren.
Mit dem Studiengang wird auf die Bedürfnisse der Teilnehmer aus dem Handwerk und der Industrie eingegangen.
Sie erhalten fundiertes theoretisches Wissen praxisnah vermittelt und können ihre umfangreiche Berufserfahrung mit ins Studium einbringen sowie das erlangte Wissen sofort im Unternehmen anwenden.
Auch können die Studenten ihre berufliche Tätigkeit fortsetzen.
Die Lehrveranstaltungen finden in Dresden statt, das Praktikum kann im eigenen Betrieb absolviert und eine unternehmensorientierte Abschlussarbeit angefertigt werden.
Als Gründe für das Studium nannten die angehende Studenten u. a. die Erweiterung der beruflichen Qualifikation zum beruflichen Aufstieg sowie die berufliche Weiterentwicklung im Unternehmen.
Bei beiden Studiengängen kooperiert die Wirtschaftsakademie der Handwerkskammer Dresden mit der Hochschule Zittau/Görlitz sowie beim Bachelor of Engineering mit dem Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. Dresden (EBZ).
AK Bildung/Detlef-Michael Haarhaus
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Expertenforum „Mobile Robotik“

Kommen Sie zu unserem nächsten Expertenforum „Mobile Robotik“ am 27. Juni 2019 zu Stäubli nach Bayreuth und sichern Sie sich jetzt einen der begehrten Plätze bei dieser Veranstaltung.

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de