Startseite » Allgemein »

Mechatronik-Greifer erobern neue Felder

Mechatronische Greiftechnik für Erdbeerernte und Medizin-Mix-Roboter
Mechatronik-Greifer erobern neue Felder

In der Kunststoffspritzguss-Industrie ist der italienische Greifhersteller Gimatic bereits bekannt – nun will sich der Mechatronik-Spezialist neue Anwendungsfelder erschließen.

Dazu hat man nicht nur den Systembau stark ausgebaut, sondern hebt sich auch mit vielen Greifer-Features vom Markt ab. So zeichnen sich die mechatronischen Greifer dadurch aus, dass sie (dank Greifkraftsicherung) nur in Bewegung bestromt werden müssen, weil sie auch unbestromt ihr Transportgut halten. Zudem sind die Greifer sehr kompakt und oft nur halb so schwer wie andere Greifer. Eine integrierte Motor-Kontroller-Karte, die direkte Signalverarbeitung der Ventilansteuerung und bis zu zehn Millionen Zyklen Wartungsfreiheit sind weitere Vorteile.

Eine zukunftsträchtige Anwendung hat die spanische Niederlassung jüngst bei einer Erntemaschine für Erdbeeren umgesetzt. Die E-Serie von Agrobot kann autonom auf Erdbeerfarmen arbeiten. Die Erntemaschine berührt dabei keine Früchte. Bis zu 24 eingebaute Roboterarme greifen den Stengel der Erdbeere, schneiden ihn von der Pflanze und setzen die Erdbeere dann in den Feldcontainer. Lineartechnik sorgt für die Positionierung der Robotik. Modernste Bildverarbeitung bestimmt die Fruchtreife der Erdbeere, denn schließlich sollen ja nur reife Früchte geerntet werden.

Eingebaut wurden elektrische Winkelgreifer der Serie MPBM 1640. Die Radialgreifer verfügen über zwei selbstzentrierende Backen. Wenn der Greifer gegriffen hat, wird der Stromverbrauch abgeschaltet. Da der MPBM 1640 kompatibel mit MRE-Drehmodulen ist, lässt sich damit auch drehendes Greifen realisieren.

Das zweite Zukunftsthema kommt aus der Medizintechnik, konkret geht es um individuell für den Patienten gemixte Medizin. Dazu hat Denso eine roboterbasierte GMP-Komplettlösung realisiert. Sowohl der Roboter als auch der Mechatronik-Greifer wurden dabei gemäß den Anforderungen hygienischer Konstruktion gestaltet.

Densos Roboter VS-050-S2 steht heute in japanischen Kliniken und mixt dort aus verschiedenen Wirkstoffen Individualmedizin, die auf die Anforderungen des einzelnen Patienten abgestimmt ist. Für das Handling wurden ein MPPM1606N Geifer sowie SS3M203-G Sensoren zum Detektieren der Spannbacken-Position (offen/geschlossen) eingebaut. Für Sauberkeit sorgt nicht nur der hygienische Designdeckel – auch die vier Außenfinger aus rostfreiem Stahl haben ein hygienisches Design. Die Finger lassen sich zum Reinigen leicht entfernen. Das MPPM1606-KIT-GMP in IP65 kann mittels Wasserstoffperoxid (VHP) oder UV-Strahlung gereinigt werden.

Und auch Rovi Robot Vision setzt auf Gimatic-Greifer. Das von drei Forschern der TU München gegründete Start-up will teure hardwarebasierte Sensoren durch Software und gängige Kameras ersetzen – quasi Sehen statt Fühlen. Via Sensorsoftware werden komplexe Kraft-Momenten-Sensoren und taktile Sensoren durch einfache passive Elemente wie kostengünstigen Schaumstoff ersetzt. Am Arm oder am Greifer angebrachte Kameras messen die Verformung des Schaumstoffs anhand derer die Software auf Basis eines Materialmodells die anliegenden Kräfte und Momente berechnet.

Für das intelligente Greifsystem mit integriertem Stereo-Kamerasystem und kamerabasierter Sensorik wurde der Zweibacken-Greifer MPLM1630HAN eingesetzt. Zum einen passt dieser gut zur Kommissionierung von Kleinteilen. „Vor allem aber konnten wir keinen alternativen Greifer am Markt finden, der uns eine direkte Ansteuerung des Motors erlaubt“, sagt Mit-Gründer Dr. Clemens Schuwerk. Diese Schnittstelle ist wichtig, um mit den Softwaredaten den Greifprozess intelligent zu steuern. Der Greifer erlaubt zudem durch die offene Schnittstelle zum Motor die schnelle Entwicklung eines Prototyps.

Gimatic Vertrieb GmbH

www.gimatic.com; Motek Halle 4, Stand 4228



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Medienpartnerschaft RBTX.com

Informationen und konkrete Lösungen für die Low-Cost-Automation finden Sie auf dem Lean-Robotix-Marktplatz RBTX.com.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de