Serieneinsatz bei BMW und VW Kollege Roboter wird Realität

Serieneinsatz bei BMW und VW

Kollege Roboter wird Realität

Anzeige
Die Mensch-Maschine-Kooperation in der Serienproduktion nimmt konkrete Formen an. So übernimmt im US-BMW-Werk in Spartanburg ein Roboter nun das schweißtreibende Fixieren von Türdichtungen. „Roboter, die den Menschen in der Fertigung schwere körperliche Arbeiten abnehmen, werden die Fabrik der Zukunft prägen“, so BMW-Produktionsvorstand Harald Krüger. Und im VW-Motorenwerk Salzgitter hilft ein Leichtbauarm den Mitarbeitern bei der umständlichen Handhabung empfindlicher Glühstiftkerzen. In beiden Fällen arbeiten die Roboterarme von Universal Robots ohne Schutzzaun neben dem Menschen. Auch Kuka treibt zusammen mit dem strategischen Partner Daimler die Mensch-Roboter-Kooperation voran.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de