Integrierte Intelligenz sowie eingebaute Energieversorgung für Aktoren und Sensoren

Intelligente Wagen für linearen Transport

Anzeige
Zusammen mit APT hat Mitsubishi Electric ein lineares Transportsystem entwickelt, das den Warenfluss in einer Maschine oder einer ganzen Produktionsanlage intelligent steuern kann.

Vorteil des Systems gegenüber anderen linearen Transportsystemen wie XTS (Beckhoff) oder MCS (Festo/Siemens): Der intelligente Transportwagen des Smart Carriage hat eine Energieversorgung (240 V Wechselstrom als auch mit 24 V Gleichstrom) für Aktoren und Sensoren mit an Bord. Dadurch können die gesammelten Daten der Sensoren in den Smart Carriages gespeichert werden. So kann der Transportwagen auch Produktinformationen von einer Station zur nächsten befördern. Zudem können die Wagen Produkte und Zielort erkennen.

Weiterer Vorteil: Das System kann zwischen parallel liegenden Spuren von Produktionslinien wechseln. Das erlaubt es dem Smart Carriage, einzelne Produkte zu unterschiedlichen Stationen auf parallel verlaufenden Produktionslinien zu leiten. Verschiedene Prozesse können so gleichzeitig ablaufen und an einem späteren Punkt auf den Schienen wieder zusammengeführt werden.
Ein weiterer Vorteil des linearen Transfersystems ist die geringe Distanz zwischen den Wagen auf einer einzelnen Spur. Durch einen Minimalabstand von unter 1 mm erhöht sich die Anzahl der Wagen, die auf einer Spur Platz finden. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 3 m/s und einer Beschleunigung von 3 G kann sich das Smart Carriage mit kürzeren Bewegungen schneller richtig positionieren. Eine Kollisionsvermeidung verhindert Zusammenstöße, auch wenn sich eine große Anzahl an Wagen mit hoher Geschwindigkeit auf den Schienen fortbewegt.
Das Smart Carriage kann einfach in die Automatisierungsplattform von Mitsubishi Electric integriert werden. Dazu gehört auch die Synchronisation mit den Melfa-Industrierobotern. Hartmut Pütz, Präsident Factory Automation EMEA: „Das lineare Transportsystem ist ein gutes Praxisbeispiel für unser eF@ctory Konzept.“ ↓
Mitsubishi Electric Europe B.V.
de3a.mitsubishielectric.com


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de