IMV Duisburg IMV-Mitglied unterstützt Bienenmuseum

IMV Duisburg

IMV-Mitglied unterstützt Bienenmuseum

Anzeige
Das Bienenmuseum in Duisburg Rumeln-Kaldenhausen war das Besichtigungsziel von Industriemeistern und ihren Angehörigen, die mehr über Bienen wissen wollten, als dass sie Honig liefern.

Empfangen wurden wir von Frau Hahn und Frau Addo (Vorstandsmitglieder des Bienenmuseums), die uns, bevor die Führung losging, mit herrlichen selbstgebackenen Kuchen und Kaffee bewirteten.

Anschließend wurden wir von Friedrich Haverkamp, Mitglied im Kreisimkerverband Duisburg und Mitinitiator dieses naturwissenschaftlichen Museums, welches 1972 gegründet wurde und die einzige Einrichtung dieser Art am Niederrhein ist, begrüßt.
In seiner Einführung wies er auf das derzeitige Highlight des Museums hin, eine Sonderausstellung unter dem Motto „Honig aus aller Welt“, die tatsächlich Honig aus den exotischsten Gegenden der Welt zeigt. Für mich selbst war das der Honig von der Insel Pitcairn, vielen als Zufluchtsort der Meuterer der Bounty ein Begriff.
In Saudi-Arabien kostet ein Kilo Honig übrigens ca. 150–200 US-Dollar.
Im Museum gab es dann von Friedrich (Fritz) Haverkamp, selbst auch langjähriges IMV-Mitglied, Erklärungen zu Anschauungs- und Experimentiermodellen zu den Themen:
Wie die Bienen Pollen sammeln, wie sie Wachs erzeugen, wie die Bienen miteinander reden und wie sie sich mittels polarisiertem Licht orientieren – wie wir dabei gelernt haben, sollen schon die Wikinger sich damit auf ihren Seereisen orientiert haben.
Weiterhin konnten wir allerlei Arten von Imkerwerkzeugen bestaunen, Imkerkleidung, Räuchergeräte, Füttereinrichtungen, Honigschleudern, Wachspressen und Wachsgussformen sowie Bienenbeuten (das sind die Bienenwohnungen) wurden uns vorgestellt.
Ein weiterer Höhepunkt war die Unterrichtung über das Training der Bienensprache an einem Bienenschauvolk hinter Glas, mit mechanischen, elektronischen und optischen Messgeräten, zu den Fragen: wohin fliegen die Bienen und wie weit fliegen sie. Die Spurbiene im Schaubienenvolk gibt dem Beobachter darüber Auskunft. Auf der Stadtkarte kann er dann den Bienenflug nachvollziehen. Eine Vielzahl der vorgestellten Geräte hat Fritz Haverkamp selbst entwickelt.
Zum Schluss wurden wir noch über die Verwandtschaft von Bienen, Wespen, Hornissen und Ameisen aufgeklärt und konnten über den Einfallsreichtum beim Nestbau von Wespen und Hornissen staunen.
Das Bienenmuseum Duisburg ist übrigens auch Fortbildungsstätte für Imker und an der Imkerei Interessierte.
Als Anregung Verweis auf die Seite: (www.lpv-osterzgebirge.de/imkerlexikon.htm)
Wussten Sie,
  • dass eine Biene noch aus 5 km Entfernung nach Hause findet?
  • dass 1 kg Honig die Lebensarbeit von 350–400 Bienen darstellt?
  • dass die Sommerbiene sich in 4–6 Wochen zu Tode gearbeitet hat?
  • dass eine Bienenkönigin im Mai/Juni bis zu 3000 Eier je Tag legen kann?
  • dass eine Bienenlarve nach 6 Tagen ihr Ausgangsgewicht auf das 500-fache vermehrt? (Vergleichsweise müsste ein menschliches Baby in 6 Tagen 32 Zentner wiegen.)
Karol Makiola
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Stellenanzeige

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de