Startseite » Allgemein »

Hohe Leistung auf kleinstem Raum

Kompaktes Palettenwechselsystem für die Kleinteilmontage
Hohe Leistung auf kleinstem Raum

Anzeige
Der Sondermaschinenbauer BWM legte bei der Konstruktion eines variablen Palettenwechselsystems besonderen Wert auf eine kompakte Bauweise und die präzise Positionierung der zugeführten Bauteile. Steuerungs- und Antriebstechnik von Mitsubishi Electric gewährleisten den zuverlässigen Betrieb der autarken Zuführstation.

Der vom Bremer Werk für Montage- systeme (BWM) entwickelte Trayfeeder stellt mithilfe von werkstück- spezifischen Ladungsträgern aus Metall, Kunststoff oder Styropor (Trays) eine kontinuierliche und geordnete Zuführung von empfindlichen Teilen und Baugruppen für die Montage sicher. Die Werkstücke stehen der Fertigung zum richtigen Zeitpunkt in der gewünschten Orientierung, Menge und Qualität an der vorgegebenen Position zur Verfügung. Gleichzeitig wird das aufwändige Sortieren und Ausrichten der Werkstücke nach außerhalb des Montageprozesses verlagert. Die Zuführtechnik reduziert Fehler und Stillstände, erhöht den Durchsatz der Montage- oder Produktionslinie und steigert die Produktivität in der Fertigung.

Die bestückten Trays werden als Stapel in die Anlage eingeführt, über ein kurzes Förderband nach innen transportiert und dort je nach Anwendung formschlüssig oder über Vakuumsauger gegriffen und einzeln abgeführt. Über eine horizontale Achse wird das Trägersystem zur Entladestation verfahren und dort positioniert. Ein Roboter entnimmt die Teile und überführt sie in die Montagelinie. Der leere Träger wird abtransportiert und im Palettierer an einem zweiten Stellplatz erneut aufgestapelt.
Der Trayfeeder ist sehr flexibel verwendbar und schnell auf neue Produkte umgerüstet. Der Formenvielfalt der Bauteile sind kaum Grenzen gesetzt. Die Auswahl von Trägersystemen unterschiedlicher Größe erlaubt eine optimale Anlagenauslastung. Die Beschickung erfolgt von hinten. So können die Zuführsysteme dicht an dicht stehen. Typische Einsatzgebiete sind die Klein- oder Einzelteilmontage und das Palettieren von Bauteilen an Kunststoffspritzgieß- und Werkzeugmaschinen.
Hohe Leistung auf kleinstem Raum hieß das oberste Entwicklungsziel. Schaltschrank und Steuerungstechnik sind unter den Zuführbändern eingebaut. Kompakte und modulare Steuerungen der Melsec FX- und Melsec System Q-Serie bieten für diese Aufgabe die richtige Technik. Auch dank der Servoverstärker der MR-J2-Super-Serie und den Servomotoren vom Typ HC-MFS baut die Maschine sehr klein.
Der Anschluss an die Steuerungen erfolgt über Positioniermodule oder das Gateway-Modul MR-MG30. Dieses Modul verbindet ein Profibus-DP-Netzwerk mit dem schnellen Servo System Controller Network von Mitsubishi Electric (Zykluszeit 0,8 ms). Bis zu 6 Servoantriebe lassen sich so steuern. Eine spezielle SSCNET-Programmierung ist nicht erforderlich. Die platzsparende Bauweise und die autarke Steuerung erlauben es, den Trayfeeder beliebig in oder an Montagezellen zu verwenden. Auch ein Einbau in bestehende Anlagen ist möglich.
Mitsubishi Electric Europe B.V. www.mitsubishi-automation.de
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 7
Ausgabe
7.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

mav Innovationsforum 2020 DIGITAL EDITION

Jetzt Webcast ansehen und spannende Themen und Innovationen erleben!

Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de