Allgemein

Elektrische Hub-Quer-Einheit

Schnaithmann_eHQE.jpg
Bild: Schnaithmann Maschinenbau
Anzeige

Mit einer rein elektrisch betriebenen Hub-Quer-Einheit (eHQE) für seine Transfersysteme geht Schnaithmann Maschinenbau einen Schritt in Richtung vollelektrische und pneumatikfreie Transfersysteme. „Bei vielen unserer Kunden wird Energieeffizienz und Gesamtwirtschaftlichkeit ein immer wichtigeres Thema und sie wollen Druckluft als Energieträger möglichst vermeiden“, sagt Thilo Hottmann, Geschäftsführer bei Schnaithmann. „Darüber hinaus werden damit Anwendungen in Sauberraum-Umgebungen vereinfacht.“

Mit einer Hub-Quer-Einheit lassen sich Werkstückträger auf ein Parallelband übersetzen oder der Materialfluss um 90 Grad umlenken. Hierzu muss das Transportgut etwas angehoben und quertransportiert werden. Statt Pneumatik kommen in der elektrischen Version dafür zwei EC-Getriebemotoren zum Einsatz, die eine stufenlose Drehzahlsteuerung erlauben. Ein integrierter Hall-Sensor erlaubt exakte Positionieraufgaben. Schnaithmann bietet die Hub-Quer-Einheit sowohl für seine Staurollensysteme BS11 und BS100 als auch für die Gurtbandsysteme BS20 und BS21 an. Die neue Hub-Quer-Einheit ist außerdem ESD-fähig.

Schnaithmann Maschinenbau GmbH

www.schnaithmann.de; Motek: Halle 3 Stand 3420

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de