Stillstände von Windkraftanlagen vermeiden

Drehgeber mit Selbstdiagnose

Drehgeber mit integrierter Diagnose erkennen Fehler früh
Anzeige
Wenn sich in einer Windkraft- oder Produktionsanlage kleine Baugruppen sang- und klanglos verabschieden, stehen die Kosten für das Ersatzteil meist in keinem Verhältnis zum Schaden durch den Stillstand. Da Drehgeber zu den Schlüsselbauteilen gehören, liegt es nahe, diese Komponenten mit einem Diagnosesystem auszurüsten, das kontinuierlich die interne Funktionalität überwacht und so eine Grundlage bietet, um Wartungsmaßnahmen rechtzeitig einzuleiten. Denn die eingesetzten Drehgeber sind oft hohen mechanischen Belastungen in Form von Schock und Vibration sowie Temperaturschwankungen ausgesetzt. Dennoch muss dabei immer eine Positioniergenauigkeit von 0,1 mm gegeben sein.

Damit sich also Fehldiagnosen und überraschende Drehgeber-Ausfälle vermeiden lassen, hat Leine & Linde mit dem Advanced Diagnostic System(ADSTM) ein Frühwarnsystem in seine Drehgeber integriert. Der Drehgeber überwacht intern kontinuierlich beispielsweise die Vollständigkeit der Impulse und die richtige Pulsfolge. Bereits ein einziger Zählunterschied wird durch das System registriert und etwa einer übergeordneten Anlagensteuerung gemeldet.
Leine & Linde (Deutschland) GmbH www.leinelinde.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de