3D-Suite von Visual Components dient der simulationsbasierten Planung von verketteten Produktionsabläufen

Bibliotheksbasierte 3D-Simulation von Automatisierungsanlagen

Anzeige
Die 3D-Suite von Visual Components dient der simulationsbasierten Planung von Anlagen und Maschinen für verkettete Produktionsabläufe in der Digital Factory. Im Wesentlichen ergeben sich Vorteile wie Transparenz, Effizienz und eine ideale Vertriebsunterstützung zur Anlagenplanung, Validierung und Visualisierung.

Die Visual Components-Produktfamilie dient der Animation, Simulation und Emulation. Sie erlaubt es, Prozesse vorab realitätsidentisch und hinsichtlich Zeit, Platzbedarf und Produktionsmitteleinsatz optimal zu gestalten. Die Anlagenplanung auf Basis exakter 3D-Simulationen sorgt für Zeit- und Kosteneinsparungen in der Projektierung und im laufenden Betrieb. Gleichzeitig erhöht sich die Planungssicherheit und es ergibt sich ein überzeugendes Vertriebsinstrument.

Durch die hochauflösenden dreidimensionalen Darstellungen ergeben sich Features wie 3D-Prozessvisualisierung, diskrete Materialflusssimulation, kinematische Darstellung, Roboterprogrammierung und detaillierte Signal- und Steuerungsemulation. Dualis verfügt als Anbieter der ersten Stunde in Deutschland über die längste Erfahrung mit der erfolgreichen Implementierung von Visual Components im Maschinen- und Anlagenbau.
Prinzipiell stehen Unternehmen bei der Planung und Gestaltung von Fertigungs- und Automationssystemen immer vor den gleichen Herausforderungen: es gibt zahlreiche Alternativen hinsichtlich Layout bzw. Gestaltung und die Werkzeuge erfordern ein entsprechendes Expertenwissen. Es empfiehlt sich daher, den Layout-Entwurf zu vereinfachen und zu beschleunigen sowie die Konzentration auf visuelle Aspekte zu legen. Dies lässt sich durch die Simulation des kompletten Prozesses sowie durch die Konsolidierung von Roboter, Materialfluss und Ressourcen auf einer einheitlichen Plattform erzielen.
Robotersimulation inbegriffen
Zudem gilt es, die Simulation zu vereinfachen – mit Komponenten, die einander verstehen. Eine intuitive Simulationsplattform bringt Werkstücke, Fördertechnik, Handhabungssysteme, Materialquellen, Bearbeitungsstationen, Greifer und Roboter zusammen. Die Online-Komponenten und Bibliotheken der 3D-Suite unterstützen diesen Prozess. Die Bibliothek ist kostenfrei und beherbergt hunderte vorgefertigte Komponenten. Zudem wird die Erstellung und Modellierung eigener Komponenten auf Basis von CAD-Daten ermöglicht. Dabei ist die Unterstützung einer Vielzahl von Importformaten gegeben. Der Workflow gestaltet sich denkbar einfach.
In den weiteren Ausbaustufen von Visual Components ist neben der Layouterstellung und Materialflusssimulation auch die Robotersimulation möglich. Dies reicht bis hin zur Offline-Programmierung in der höchsten Ausbaustufe. Für das Roboter Teachen stehen Komponenten einer Vielzahl führender Roboterhersteller zur Verfügung und können auf einer Plattform genutzt werden.
Das schnelle Programmieren ist mit Icon-basiertem Editor gewährleistet und die Erreichbarkeitsprüfung für unterschiedlichste Robotertypen und Herstellen ist ebenfalls gegeben. Eine Kollisionskontrolle vermeidet Gelenküberschreitungen und Kollisionen. Schnittstellen zu Post-Prozessoren ermöglichen die Kopplung an die Offline-Programme und Steuerung führender Hersteller.
Dualis GmbH IT Solution www.dualis-it.de
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Schlagzeilen

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de