Startseite » Allgemein »

Besuch bei der Firma Heller in Nürtingen

IMV Esslingen
Besuch bei der Firma Heller in Nürtingen

Anzeige
22 Industriemeister fanden sich zur Betriebsbesichtigung bei der Firma Heller in Nürtingen ein. Wir wurden sehr freundlich von Herrn Kerrlinger aus der Marketing-Abteilung begrüßt. In einem Einführungsgespräch stellte er uns die Firma und deren Produkte vor. Das Unternehmen wurde im Jahr 1894 in Nürtingen gegründet, wobei zuerst Schraubstöcke gefertigt wurden. Zu einem späteren Zeitpunkt kam dann die Produktion von Kreissägen hinzu, und so entwickelte sich das Unternehmen Heller stetig fort bis zur heutigen Herstellung von hochflexiblen Fertigungssystemen bzw. Fertigungszentren. Ein Schwerpunkt ist, komplette Fertigungslösungen anzubieten, wie Beratung zu der Maschine, Werkstücke, Werkstoffe, Spanntechnik, Steuerung CAD/CAM, Automatisierung und Service.

Heller ist weltweit vertreten und hatte im Jahr 2009 2200 Beschäftigte. Am Standort Nürtingen sind in der Produktion und Montage 900 Mitarbeiter tätig. Ferner werden in Nürtingen 120 Auszubildende in sieben Berufen ausgebildet. Niederlassungen hat Heller seit 1974 in Brasilien, 1980 in England, 1992 in USA. Der Umsatz von 376 Mio. Euro teilt sich folgendermaßen auf: Deutschland 21 %, Europa 21 %, Nord- und Südamerika 18 % und Asien 40 %. In der derzeitigen Wirtschaftskrise ist ein Auftragseingang von 230 Mio. Euro (- 55 %) zu verzeichnen, und noch ist kein wirtschaftlicher Aufschwung erkennbar.
Durch Innovationen und Branchenfokussierung bietet Heller umfassende Lösungskompetenz in der Energietechnik, Aerospace-Industrie, Fluidtechnik und im Maschinenbau. Die Werkstoffkompetenz zeigt sich in der Bearbeitung unterschiedlichster Werkstoffe von Stahl über Aluminium-Grauguss bis zu Titan. Für die Automobilindustrie werden große Systemlösungen wie die Block-, Kopf-, Kurbel- und Nockenwellen sowie Getriebe- und Chassiskomponenten angeboten. Durch das hochflexible 5-Achsen-Bearbeitungszentrum, bei hoher Zerspanleistung, Kooperation mit Werkzeugherstellern, CAD/CAM-Anbietern, Palettenautomatisierung und Robotern, stehen werkstofforientierte, individuelle maßgeschneiderte Fertigungslösungen zur Verfügung, wobei die Reduzierung der Gesamtprozesskosten Beachtung findet. Ferner bietet Heller ein Gebrauchtmaschinen-, Finanz-, Service-, Trainings- sowie Ersatzteil-Center an. Der anschließende Betriebsrundgang führte zur Gebrauchtmaschinen-Überholung, in welcher die Maschinen steuerungsmäßig und technisch auf den neuesten Stand umgebaut werden. Danach wurde die Montagehalle zur Kurbelwellenbearbeitung, der Schaltschrankbau, der Messraum, die allgemeine Fertigung (Drehen, Fräsen, Schleifen), die Baugruppenmontage, die Maschinenmontage und die Lehrwerkstatt besichtigt. Bei diesem Rundgang stellten wir fest, dass die Fertigungstiefe 60 – 80 % beträgt. In guten Zeiten werden jährlich ca. 500 Maschinen gebaut und ausgeliefert. Wir haben bei Heller einen informativen und hochinteressanten Einblick in die Firma erhalten und danken Herrn Kerrlinger für die erschöpfenden Ausführungen sowie der Geschäftsleitung, die uns diesen Besuch ermöglichte, recht herzlich. Wir wünschen der Firma Heller für die Zukunft viel Erfolg.
Horst Freybler
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild Automationspraxis 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Websession am 03. + 05.11.2020
Messevideo


Mechatronik in der Mensch-Roboter-Kollaboration: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de