Linien- und Raumportale für Montage und Handhabung

Baukasten spart Hälfte der Kosten

RPE-Raumportale schöpfen die Freiheitsgrade in allen Achsen voll aus
Anzeige
Mit einem standardisierten Baukasten für Linien- und Raumportale will Schunk die Gestaltung von Montage- und Handhabungsstationen erleichtern. So ließen sich damit Projektierungs-, Montage- und Inbetriebnahmezeiten und damit die Kosten um bis zu 50 Prozent reduzieren. Matthias Poguntke, Leiter Produktmanagement Automation: „Der Baukasten deckt die Anforderungsprofile ab, die am häufigsten vorkommen. Wir haben unsere bisherigen Systemlösungen genau analysiert und daraus die Spezifikationen abgeleitet.“

Bei den Linienportalen LP hat der Anwender die Wahl zwischen pneumatischen (LPP) und elektrischen (LPE) Antrieben. Bei den LPP reichen die Hublängen der Horizontalachsen in 100-mm-Schritten von 300 bis 1500 mm. Bei den Vertikalachsen sind es zwischen 25 und 225 mm. Da sich die elektrischen Achsen ohnehin frei programmieren lassen, ist hier eine Staffelung von 500 bis 1500 mm in größeren Schritten ausreichend. Bei pneumatischen Linienportalen dürfen bis zu 5 kg zugeladen werden. Die LPE tragen 10 sowie 20 kg.
Schunk GmbH & Co. KG www.schunk.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

KUKA: Smarte Automatisierung

KUKA Roboter Hochschule Karlsruhe

Smarte Automatisierung mit KUKA im Überblick

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Themenseite Cobot

Erläuternde Beiträge, Neuigkeiten, Anwendungsbeispiele und Hintergrundinfos rund um das Thema kollaborative Robotik

Messevideo


Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de