Neuausrichtung der Produktion in Richtung Industrie 4.0 Rittal: Röttchen neuer Geschäftsführer Produktion

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Neuausrichtung der Produktion in Richtung Industrie 4.0

Rittal: Röttchen neuer Geschäftsführer Produktion

Der 48-jährige Wirtschaftsingenieur Röttchen ist seit April 2015 Geschäftsbereichsleiter Produktion bei Rittal. Er kommt vom Automobilhersteller Opel. Bild: Rittal
Anzeige
Veränderung in der Geschäftsführung von Rittal: Carsten Röttchen ist zum Geschäftsführer Produktion des Schaltschrank-Spezialisten berufen worden. Er übernimmt damit die Aufgabe von Michael Weiher, der sich nach 15 Jahren bei Rittal in den Ruhestand verabschiedet.

Röttchen wird sich in seiner neuen Verantwortung schwerpunktmäßig mit der Neuausrichtung der Produktion weltweit befassen. So baut Rittal in Haiger ein hochmodernes Werk zur Produktion von Kompaktgehäusen, das Vorbild für alle Standorte weltweit sein wird. Industrie 4.0-Strukturen sind hier die Basis für hocheffiziente Produktions-, Logistik- und Kommunikationsprozesse: „Die Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsprozessen wird einen entscheidenden Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit für Rittal leisten“, so Dr. Karl-Ulrich Köhler, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung.
Köhler weiter: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Röttchen einen erfahrenen Produktionsmanager in unserem Team haben. Seine Expertise in Veränderungsprozessen wird ein wichtiger Treiber für die Erreichung unserer Ziele sein.“ Der 48-jährige Wirtschaftsingenieur Röttchen ist seit April 2015 Geschäftsbereichsleiter Produktion bei Rittal. Er kommt vom Automobilhersteller Opel, wo er 23 Jahre in verschiedenen Managementpositionen tätig war, zuletzt als Fertigungs- und stellvertretender Werkleiter der Opel Werke Bochum. Röttchen studierte Elektrotechnik an der FH Bochum und berufsbegleitend Wirtschaftsingenieurwesen an der FH Dortmund. Er stammt gebürtig aus Herne im Ruhrgebiet, ist verheiratet und hat drei Töchter. ↓
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige