Neues Automations-Schwergewicht entsteht: China im Fokus PIA übernimmt M&R

Neues Automations-Schwergewicht entsteht: China im Fokus

PIA übernimmt M&R

M&R Automation verfügt über eine fast 30-jährige Erfahrung im Bereich der industriellen Automation. Mit einem Umsatzanteil von 85 % stellen Lösungen für die Automobilindustrie (insbesondere für Antriebsstrang und Elektromobilität) den größten Umsatzanteil. Foto: M&R Automation
Anzeige
Die aus der Preh-Gruppe ausgegründete PIA Automation Holding in Frankfurt übernimmt M&R Automation aus Grambach bei Graz. Damit schmiedet die dem chinesischen Investor Jeff Wang gehörende PIA Automation einen globalen Automationsspezialisten, der nach eigener Einschätzung in dem stark mittelständisch geprägten Markt weltweit zu den Top-5-Playern gehören wird.

M&R Automation ist mit über 400 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 70 Millionen Euro (2016) bereits heute ein führendes Automationsunternehmen für die Bereiche Automobil-, Elektronik- und Konsumgüterindustrie sowie für Medizintechnik.
Wenn in Kürze auch die operative Preh IMA Automation GmbH aus der Preh-Gruppe herausgelöst und in die neue PIA Automation Holding eingebracht wird, entsteht aus beiden Unternehmen eine Automationsgröße mit rund 1100 Mitarbeitern und ein Umsatzvolumen von rund 220 Millionen Euro.
Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Um einen einheitlichen Auftritt zu gewährleisten, wird die M&R Automation künftig unter dem Markennamen PIA auftreten. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden.
Im Rahmen der Wachstumsstrategie der PIA Automation bedeutet die M&R Übernahme sowohl eine Portfolio-Ergänzung bei Fertigungslösungen für Powertrain und E-Mobility als auch eine Verstärkung für das Trendthema Industrie 4.0. Darüber hinaus bringt die M&R Automation GmbH mit ihren fünf Standorten in Österreich, Deutschland, Kanada und China ein komplementäres Kundenportfolio sowie zusätzliche Service-Kompetenz in die PIA Automation ein.
Anlässlich der Übernahme von M&R Automation und der organisatorischen Neuaufstellung seiner Automationsaktivitäten erläuterte Jeff Wang, Gründer und Mehrheitsgesellschafter der Joyson-Gruppe: „Das Automationsgeschäft ist ein weltweiter Wachstumsmarkt und bietet uns neben Europa und Nordamerika vor allem in China große Chancen. Zusammen mit M&R Automation verfügt die neue PIA Automation-Gruppe über beste Wachstumschancen sowohl in China als auch in allen anderen wichtigen Märkten für Automationslösungen.“ ↓
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de