Cloud für die Sammlung und Aufbereitung von Messtechnikdaten Qualitätsdaten vernetzt

Cloud für die Sammlung und Aufbereitung von Messtechnikdaten

Qualitätsdaten vernetzt

Anzeige
Unter dem Motto „When data takes you further“ baut Zeiss die Möglichkeiten zur Aufbereitung von Messtechnikdaten weiter aus.

„Unser Ziel ist es, aus Mess-Daten nutzwertige Informationen zu erzeugen und so Mehrwert für den Kunden zu generieren“, sagt Felix Hoben, Geschäftsführer bei Carl Zeiss Industrielle Messtechnik. Nicht vernachlässigen dürfe man dabei die Messräume. „Obgleich immer mehr Qualitätsdaten in oder an der Linie erfasst werden, ist der Messraum kein Auslaufmodell.“ Im Gegenteil: „Messungen mit Koordinatenmessgeräten werden auch in der Fabrik der Zukunft aufgrund der hohen Präzision die Referenz bleiben.“

Um den Messraum-Technikern die Arbeit zu erleichtern, entwickelt Zeiss Software- und Vernetzungslösungen. So senkt die Software Calypso PMI den Zeitaufwand für die Erstellung der Prüfpläne. Hoben: „Erstmals lassen sich damit die immer öfter im CAD-Modell hinterlegten Product and Manufacturing Information mit Maß-, Form- und Lagetoleranzen automatisch in einen Prüfplan umsetzen.“ Zudem bietet man mit dem Temperaturüberwachungssystem Tempar eine Möglichkeit, um mit im Messraum verteilten und vernetzten Sensoren die Einflüsse von Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf den Messprozess zu begrenzen.

Allerdings stehen nach Hobens Einschätzung viele Messräume beim Thema Digitalisierung noch ganz am Anfang. Kein Wunder: „Einen Messraum zu digitalisieren, ist nicht trivial – zumal die Umgebungen oft sehr heterogen sind und hier viele verschiedene Messmaschinen von unterschiedlichen Herstellern stehen.“

„Die größte Herausforderung ist die Vergleichbarkeit der Ergebnisse“, betont Hoben. Umso wichtiger seien Softwarelösungen, um eine echtzeitfähige Korrelation der Ergebnisse zu verrechnen und zu visualisieren. Als offene Plattform zur Datensammlung und -auswertung helfe Piweb dabei, Daten zu harmonisieren. „Piweb ist offen für alle Datenlieferanten. Wir vernetzen Datenquellen aus unterschiedlichen Bereichen.“

Große Automobil OEMs setzen seit Jahren auf die Qualitätsdaten-Managementsoftware Piweb enterprise. Sie überwachen damit den Karosseriebau der Pkw-Flotte – die Messdaten von allen Standorten laufen in Piweb zusammen. Damit die Daten von den Messgeräten sicher zum Software-Zentralgehirn gelangen, hat Zeiss eine Partnerschaft mit Cisco begonnen, um eine schnelle und vor allem abgesicherte Datenautobahn von den Messmaschinen in zentrale Datenhaltungen zu errichten.

Piweb gibt es aber nicht nur in einer Enterprise-Version, sondern auch in der Mittelstandsvariante Piweb sbs. Zu der Software gehört auch das Angebot einer sicheren Cloud für die Datensammlung. Dabei ist Zeiss aber nicht auf die eigene Cloud beschränkt, sondern offen für Partnerschaften mit anderen Cloud-Plattformen. Bestes Beispiel ist die Kooperation mit der Trumpf-Tochter Axoom.

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH

www.zeiss.de/industrial-metrology

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de