Mobiler Zugriff auf Informationen erhöht Maschinenverfügbarkeit und Produktivität Mobiles System hilft bei der Instandhaltung

Mobiler Zugriff auf Informationen erhöht Maschinenverfügbarkeit und Produktivität

Mobiles System hilft bei der Instandhaltung

Die virtuellen Abbilder von Maschinen eröffnen enorme Effizienzpotenziale, wenn die Daten ortsunabhängig über Mobile Devices abgerufen werden. Bild: Bosch
Anzeige
Um die Dauer von Reparaturen zu verkürzen und die Maschinenverfügbarkeit zu steigern, haben Bosch-Spezialisten das Maintenance Support System entwickelt. Es ist bereits im Piloteinsatz.
Das modulare und mobile Maintenance Support System (MSS) bündelt alle wichtigen Informationen und stellt sie Bedienern und Instandhaltern mobil und kontextorientiert zur Verfügung. Damit kann die durchschnittliche Störungsdauer um ein Fünftel verkürzt und die Overall Equipment Efficiency um bis zu 5 Prozent gesteigert werden. Anfang 2016 startete die erste Pilotanwendung im Werk Feuerbach.
Das MSS nutzt das virtuelle Abbild von Maschinen und deren Komponenten. Alle Daten einschließlich der aktuellen Betriebszustände stehen in Echtzeit zur Verfügung. Das System wertet diese Daten unabhängig von der Maschinensteuerung für eine effizientere Instandhaltung aus. Die virtuellen Abbilder eröffnen enorme Effizienzpotenziale, wenn die Daten ortsunabhängig über Mobile Devices abgerufen und neue Daten eingegeben werden können. Dabei haben Bediener und Instandhalter unterschiedliche Bedürfnisse: Die Instandhalter legen großen Wert darauf, mit dem Smartphone, das sie ohnehin ständig bei sich tragen, zu arbeiten. Für Bediener sind an den Maschinen angebrachte Tablet-PCs ausreichend.
Beim zweistufigen Instandhaltungskonzept der Total Productive Maintenance beheben Bediener im Rahmen ihrer Möglichkeiten kleinere Störungen selbst. Erst bei komplexeren Problemen fordern sie einen Service-Einsatz an. Damit der Instandhaltungs-Spezialist ohne großes Stöbern in Aktenordnern ans Werk gehen kann, ruft er mobil alle notwendigen Informationen ab, die ihm Maintenance Support System direkt an der Maschine kontextorientiert zur Verfügung stellt.
Verkürzung der Reparaturdauer um20 Prozent ist in der Praxis erreichbar
Der Instandhalter liest beispielsweise die Störungshistorie aus und hat Zugriff auf die von den Bedienern behobenen Fehler, die über den Tablet-PC gesammelt wurden. Er sieht, ob dieser Fehler bereits aufgetreten ist, oder ob es Vorgängerfehler gibt. Zudem kann er direkt an der Maschine die digitalisierte Dokumentation abrufen. Innerhalb von Minuten hat er so vor Ort alle Informationen, für die er vorher ein Mehrfaches an Zeit aufwenden musste. Und jede eingesparte Minute pro Störungsfall addiert sich bei zehntausend Vorfällen auf mehr als 160 Stunden auf.
Neben der Fehlerdiagnose vereinfacht das MSS auch die Ersatzteilbestellung. Der Instandhalter überprüft per Mobile Device den Ersatzteilbestand für die Maschine. Ist das benötigte Teil auf Lager, reserviert er es und kann es zeitnah einbauen. Erste Erfahrungen belegen, dass eine Verkürzung der durchschnittlichen Reparaturdauer um rund 20 Prozent in der Praxis durchaus erreichbar ist. Und das bei sehr überschaubaren Investitionskosten. ↓
Robert Bosch GmbH
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de