Variantenreiche Produktion nach Industrie-4.0-Grundsätzen China 4.0: Vernetzte Getriebefertigung

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Variantenreiche Produktion nach Industrie-4.0-Grundsätzen

China 4.0: Vernetzte Getriebefertigung

Für QCMT&T ist die vernetzte Fertigung ein Meilenstein auf dem Weg, die jährliche Stückzahl an Robotergetrieben auf 60 000 zu vervielfachen. Bild: Bosch Rexroth
Anzeige
Mit dem chinesischem Partner QCMT&T hat Bosch Rexroth eine Montagelinie für die variantenreiche Produktion von Robotergetrieben nach Industrie-4.0-Grundsätzen realisiert.

Der drittgrößte Werkzeugmaschinenhersteller Chinas, die Qinchuan Machine Tool & Tool Group (QCMT&T), hat gemeinsam mit Bosch Rexroth in China eine komplette Industrie-4.0-Fertigungslinie errichtet. In der vormals rein manuellen Montage sind nun Mitarbeiter, Werkstücke und Prozesse miteinander vernetzt. Auf der Linie fertigt und montiert das chinesische Unternehmen 35 verschiedene Varianten von Roboter-Getrieben (sieben Getriebetypen in je fünf Baugrößen) und zwar ohne Umrüstaufwand.

Geführt werden die QCMT&T-Mitarbeiter dabei von digitalen Assistenten. Dafür sind Werkstückträger, mit denen die Werkstücke durch die Montagelinie fahren, mit RFID-Tags ausgestattet. Die Arbeitsstationen rufen mit dem Auslesen des RFID-Chips die in der IT hinterlegte Konfiguration des Getriebes ab. Displays zeigen den Mitarbeitern an jeder Station, welche Arbeitsschritte dieses Werkstück erfordert.
Die intelligenten Funk-Akkuschrauber Nexo sind mit dem Manufacturing Execution System (MES) verbunden. Dieses gibt drahtlos das jeweils notwendige Drehmoment für den Schraubvorgang vor und kontrolliert die korrekte Ausführung.
Die Mitarbeiter melden sich zu Schichtbeginn an ihren Stationen an und das System stellt sicher, dass nur qualifizierte Personen die entsprechenden Montageschritte vornehmen. Die interaktive Kommunikationsplattform Activecockpit sammelt relevante Produktionsdaten und bereitet sie in Echtzeit auf. Auch berechtigte Personen außerhalb der Produktionshalle können diese Informationen über ihr Smartphone oder Tablet-PC abrufen.
Für QCMT&T ist die vernetzte Fertigung ein Meilenstein auf dem Weg, die jährliche Stückzahl an Robotergetrieben auf 60 000 zu vervielfachen. Durch den modularen Aufbau kann das Unternehmen die Linie jederzeit mit zusätzlichen Stationen erweitern. ↓
Bosch Rexroth
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige