Universal-Vakuumgreifer greift Kartons unterschiedlicher Größen ohne Umrüstung Flexibler Roboter verpackt Kartons

Universal-Vakuumgreifer greift Kartons unterschiedlicher Größen ohne Umrüstung

Flexibler Roboter verpackt Kartons

Der Motoman HP20RD mit der eigens realisierten Sondergreifeinrichtung
Anzeige
Losgrößen von 20 bis 2000 und ein knappes Dutzend unterschiedlicher Abmessungen: Bei der Konzeption einer Karton-Verpackungsanlage für den Gießharzgarnituren-Hersteller Cellpack war vor allem Flexibilität gefragt. Die südbadische Robomax löste diese Anforderung mit einem Motoman-Handlingroboter von Yaskawa samt selbst entwickeltem Vakuumgreifer.

Cellpack produziert in Waldshut-Tiengen hochwertige Kabelverbindungssysteme zum Beispiel für die Elektroinstallation – und das nicht nur in hoher Qualität, sondern vor allem auftragsbezogen konfektioniert. Der Kunde bekommt also genau diejenigen Gießharzgarnituren zugesandt, die er benötigt. Daher müssen die einzelnen Produkt-Kartons exakt gemäß der Bestellung in einen Versand-Karton verpackt werden.

Diesen letzten Schritt vor dem Versand sollte Robomax nun automatisieren. Die Rahmenbedingungen waren allerdings anspruchsvoll: So müssen etwa zehn verschiedene Packungsgrößen mit Kantenlängen zwischen 24 und 360 Millimeter und einem Gewicht zwischen 0,5 und 1,8 Kilogramm verarbeitet werden. Zudem umfasst das Angebot verschiedene Losgrößen und auch Kleinstserien. Gefordert war also eine Automation mit hoher Flexibilität.
Die von Robomax entwickelte Anlage setzt auf dem System Alphamax auf. Die flexible Grundeinheit erlaubt den Einsatz verschiedener Robotermodelle. Damit lässt sich die Konstruktion der Zelle spezifisch anpassen. Im aktuellen Fall ist das Ergebnis eine kompakte Verpackungszelle mit einem Handlingroboter Motoman HP20RD.
Dieser zeichnet sich durch eine sehr kompakte Bauweise sowie hohe Dynamik und Genauigkeit aus: Er bewegt eine Traglast von bis zu 20 Kilogramm mit einer horizontalen Reichweite von über zwei Meter. Der flexible Arm kann ideal in große Kartons hineinfassen. Nicht zuletzt sind beim Kunden bereits mehrere Motoman-Modelle im Einsatz, so dass man bei Programmierung und Steuerung der neuen Anlage auf bekannte Abläufe zurückgreifen konnte.
Jeweils zwei unterschiedliche Kartongrößen lassen sich gleichzeitig in der Zelle verarbeiten. Die Produkt-Kartons gelangen über zwei Zuführbänder von der Produktionsstraße in die Zelle. Dort nimmt sie der Roboter auf und setzt sie in den Versand-Karton um. Dieser wird auf einer Europalette bereitgestellt und nach Befüllung sofort abtransportiert.
Ein zentrales Element der Lösung ist ein von Robomax konstruierter Universal-Vakuumgreifer. Er greift Kartons unterschiedlicher Größen, ohne dass er dafür umgerüstet werden müsste. Auch bei der Anlagensteuerung ist der Rüstaufwand ausgesprochen gering. Der Bediener wählt auf einem Touchscreen das Zuführband aus, auf dem der neue Karton ankommt. Danach wählt er den Kartontyp und die Sollanzahl der Serie. Ebenso besteht die Möglichkeit, neben der Serie auch die Anzahl der Kartons auf der Europalette anzugeben. Zum Abschluss des Rüstvorgangs muss der Bediener dann nur noch den Anschlag der Abpalettierung einstellen.
Ein ansteuerbarer Rollladen in der Schutzumhausung gewährleistet einen so sicheren wie komfortablen Zugang zu der Zelle. Und die Steuerung ist so einfach ausgeführt, dass die Konfektionsmitarbeiter kleinere Störungen sofort selbstständig beheben können.
Nach den ersten Praxiserfahrungen ist Cellpack vollauf zufrieden mit der Verpackungszelle: „Die Anschaffung der Roboterzelle bedeutet für uns eine Effizienzsteigerung im Ablauf sowie eine Erleichterung für die Konfektionsmitarbeiter bei der Fertigung.“ Bei der Entscheidung für die Lösung zählten vor allem fünf Argumente: die hohe Flexibilität, die kompakten Abmessungen, das rüstfreie Greifersystem, der geringe Rüstaufwand bei wechselnden Kartongrößen sowie die einfache Bedienbarkeit.
Yaskawa Europe GmbH www.yaskawa.eu.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de