Bildverarbeitungssysteme gewährleisten 100-prozentige Rückverfolgbarkeit Medikamente in Echtzeit nachverfolgen

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Bildverarbeitungssysteme gewährleisten 100-prozentige Rückverfolgbarkeit

Medikamente in Echtzeit nachverfolgen

Anzeige
Die gesetzlichen Anforderungen an die Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln erfüllt Sanofi Türkei mit einer Traceability-Lösung von Antares Vision auf Basis der Vision-Technik von Cognex.

Sanofi ist das zweitgrößte Pharmaunternehmen in der Türkei. In der Produktionsanlage in Lüleburgaz werden Produkte von Kapseln bis zu Flüssigkeiten verarbeitet. Die meisten der 24 Produktionslinien sind hochautomatisiert. Sanofi produziert an sechs Wochentagen in zwei Schichten – 150 Millionen Einheiten pro Jahr. Im Distributionszentrum werden pro Tag fast 3000, in Spitzenzeiten sogar 4000 Medikamente an Apotheken und Krankenhäuser ausgeliefert.

Um gegen den Verkauf von gefälschten Medikamenten vorzugehen, baut das türkische Gesundheitsministerium ein Medicine Tracing System (MTS) auf, das mit Barcodes und ID-Nummern arbeitet. Daher benötigte Sanofi ein umfassendes Daten-Tracking-System für alle 24 Produktionslinien und für sein riesiges Distributionszentrum.
Module erleichtern Inbetriebnahme
Den Zuschlag erhielt Antares Vision, da das Unternehmen in weniger als sieben Monaten eine durchdachte Lösung entwickeln konnte. Antares entschied sich dazu, möglichst viele einbaufertige Module in die Produktionslinien zu implementieren. Denn so konnte man schon vor der finalen Inbetriebnahme alle Komponenten des Moduls gründlich testen, darunter Kameras, Handscanner, Drucker und Auswerfer.
Die Serialisierungsmodule kennzeichnen die Umverpackungen mit eindeutigen Codes. Die Bündelungsmodule fassen mehrschichtige Verbrauchseinheiten in einem Gebinde zusammen, das entweder oben, vorne oder seitlich die Artikelstammdaten erhält. Die Module für die Schachtelverpackung dienen zur Zusammenführung von mehreren Gebinden, wobei die Artikelstammdaten auf der Schachtel aufgebracht werden. Die Palettierungsmodule führen mehrere Schachteln zusammen, wobei die Artikelstammdaten auf die Palette aufgebracht werden.
In fast allen Modulen kommen Bildverarbeitungssysteme von Cognex zum Einsatz. So sind in den Stationen In-Sight Micro 1400 Kameras zuständig für das Lesen der Datmatrix-Codes, die vom MTS vergeben und in den Stationen auf jede Verpackung aufgedruckt werden. Mit Abmessungen von nur 30 x 30 x 60 mm sind die In-Sight Micro 1400 die kleinsten Smart-Kameras am Markt und bestens geeignet für die kompakten Module in Sanofis Produktionslinien. Die Kameras liefern eine Leistung mit einer Bildrate von 60 fps beim Lesen der 2D-Codes.
Speziell die Fähigkeit der In-Sight Micro Smart-Kamera, in jeder Lage Artikelstammdaten zu erkennen, bedeutet einen großen Vorteil: Ob der Code oben, vorne oder sonst wo auf der Verpackung aufgebracht wurde – die Kamera findet ihn und liest ihn zuverlässig. Deshalb können verschiedene Produkte im Produktionsprozess zusammengeführt werden.
Die Smart-Kameras erzielen eine Leserate von 99,9 Prozent. Ein Grund dafür ist auch die spezielle Integrationstechnik, für die Antares die Beleuchtungs- und Automatisierungstechnik optimiert und Cognex die Software konfiguriert hat. Selbst Barcode-Etiketten, die während der Produktion oder beim Handling beschädigt wurden, oder solche, die aufgrund von Reflexionen bei Folienverpackungen schwierig zu lesen sind, werden zuverlässig erkannt.
Genau die gleiche Bildverarbeitungstechnologie wurde in die Distributionszentren von Sanofi eingebaut. In den Verpackungsmodulen lesen nun Cognex In-Sight Micro 1400 Kameras die DataMatrix Codes auf allen Verpackungen. Darüber hinaus sind die Stationen mit einem ergonomischen ID-Handscanner ausgerüstet, um die Verpackungen auch manuell abfertigen zu können. Sogar in Nachtschichten gewährleistet der Dataman mit seiner integrierten LED-Beleuchtung die reibungslose Identifizierung.
Fazit: Sanofi kann mit dem Bildverarbeitungssystem in seinen Produktions- und Distributionseinrichtungen von jedem einzelnen Produkt die Daten abrufen – somit kann jedes Arzneimittel vom MTS des Gesundheitsministeriums ausfindig gemacht werden. ↓
Cognex Germany Inc.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige